Fr, 25. Mai 2018

Gerüchte in Orange

03.10.2008 15:42

Stefan Petzner könnte BZÖ-Klubobmann werden

Beim BZÖ wird es nach dem guten Abschneiden bei der Nationalratswahl in Sachen Klubführung ernst. Die intern als am wahrscheinlichsten gehandelte Variante: Kärntens Landeshauptmann und BZÖ-Chef Jörg Haider, der sein Mandat bekanntlich nicht annehmen will, soll die orange Fraktion formell führen. Geschäftsführender Klubobmann wäre aller Wahrscheinlichkeit nach Generalsekretär Stefan Petzner.

Petzner, unter anderem Haiders Pressesprecher in der Kärntner Landesregierung, schließt die Möglichkeit, geschäftsführender BZÖ-Klubobmann zu werden, nicht aus: "Ich folge dem Vatikan-Prinzip: Dort wo man sagt, es geht hin, geht es hin." 

Haider will Kärntner Mandatare forcieren
Der derzeitige orange Klubobmann Peter Westenthaler hatte zwar immer wieder betont, seine Funktion beibehalten zu wollen. Haider hatte im Fernsehen am Donnerstag allerdings dessen Verbleib indirekt ausgeschlossen: "Ich glaube, dass es verständlich ist, dass jene Landesgruppe die die meisten Abgeordneten in der Fraktion stellt, natürlich auch den Anspruch erhebt, den Klub zu führen", so der BZÖ-Chef, der damit natürlich die Kärntner Mandatare meinte.

Petzner wäre logischer Klubobmann
Zweitgereihter Kärntner auf der Bundesliste nach Haider ist Petzner und wäre damit logischer Klubobmann. Westenthaler ist parteiintern auch wegen seiner Verurteilung wegen falscher Zeugenaussage in der "Prügel-Affäre" umstritten. Haiders formelle Klubführung wäre übrigens auch ohne Mandat laut Geschäftsordnung möglich.

Abwarten, heißt die Devise
Eine offizielle Entscheidung gibt es trotz aller Anzeichen nicht. Für Generalsekretär Martin Strutz (ebenfalls Kärntner, Anm.) gilt im BZÖ derzeit nur eine Devise: Abwarten, was SPÖ und ÖVP machen werden. Erst kurz vor der konstituierenden Klubsitzung am 27. Oktober werde man die Weichen definitiv stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden