Di, 17. Oktober 2017

Apple-Frontalangriff

03.10.2008 11:50

Nokia stellt seine Antwort auf das iPhone vor

Nokia hat am Donnerstag mit dem "Nokia 5800 XpressMusic" seine Antwort auf das iPhone vorgestellt. Mit dem speziell für die Nutzung von Musik optimierten Gerät möchte der finnische Hersteller innovative neue Funktionen auf den Massenmarkt bringen. "Mit dem 'Nokia 5800 XpressMusic' verbinden wir Menschen über das Element, das Menschen überall auf der Welt auf universelle Weise anspricht und berührt – Musik", so Nokia-Vizepräsident Jo Harlow.

Wie das iPhone kommt auch das Nokia-Gerät mit einem Touchscreen daher. Das 3,2 Zoll große Display kann wahlweise mit dem Finger, einem Stylus oder - für echte Musik-Freaks – auch mit einem Plektrum bedient werden. Die Texteingabe erfolgt über eine virtuelle alphanumerische oder eine ebenfalls virtuelle QWERTZ-Tastatur. Mit einer Auflösung von 640 mal 340 Pixeln mit bis zu 16 Millionen Farben verspricht der finnische Hersteller die derzeit höchste für Mobiltelefone verfügbare Displayauflösung, um Bilder und mit bis zu 25 Frames pro Sekunde aufgenommene Videos im Breitbildformat ansprechend darzustellen. Selbst produziert werden können Bilder und Videos mit der integrierten 3,2-Megapixel-Kamera, der für Aufnahmen in dunklen Umgebungen zwei LED-Lichter zur Seite stehen.

Gespeichert werden die Ergebnisse auf dem acht Gigabyte großen internen Speicher, der sich per Micro-SD-Karte auf bis zu 16 Gigabyte erweitern lässt. Überwiegend soll auf dem Gerät allerdings Musik Platz finden, schließlich kann mit dem HSDPA-Handy bequem via Wlan auf den zeitgleich von Nokia gestarteten "Nokia Music Store" zugegriffen werden. Letzterer bietet Songs der vier großen Majorlabels und soll über ein Jahresabo unbeschränkten Zugriff auf das Angebot bieten. Wie teuer den Kunden der Musikdienst "Comes with Music" zu stehen kommt, ist derzeit allerdings noch nicht bekannt.

Abgespielt werden die heruntergeladenen Songs über den Mediaplayer des Geräts, der alle gängigen Musikformate unterstützt. Für den guten Klang sollen ein grafischer Equalizer sowie die integrierten Stereolautsprecher sorgen, die Nokia zufolge den "brachenweit besten Sound" bieten. Wer Musik lieber für sich genießen möchte, kann über eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse Kopfhörer anschließen. "Neumodischer" geht dies auch drahtlos über Bluetooth.

Besonders großen Wert legt Nokia bei der Beschreibung seines Mobiltelefons auf die einfache Bedienbarkeit. So soll eine innovative Adressbuchleiste die wichtigsten Kontakte auf dem Bildschirm anzeigen und auf "Fingerdruck" alle mit diesen Kontakten ausgetauschten SMS-Mitteilungen, E-Mails, Fotos oder Blog-Updates auflisten. Eine Medienleiste erlaubt wiederum den direkten Zugriff auf Musikfunktionen und Unterhaltungsmedien wie Lieblingsmusiktitel, Videos und Fotos. Gleichzeitig bietet die Leiste Zugang zum Internet und zu Sharing-Diensten. Eine Besonderheit dabei: Da das Gerät auch Flash-Inhalte unterstützt, können Nutzer nicht nur auf Seiten für mobile Geräte, sondern im gesamten Internet surfen.

Mit der Auslieferung des "Nokia 5800 XpressMusic" wird weltweit im vierten Quartal 2008 begonnen. Der Preis ohne Mehrwertsteuer und Vertrag wird Nokia zufolge bei rund 279 Euro liegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden