Fr, 25. Mai 2018

Junge Einbrecher

02.10.2008 18:48

Täter ist Polizei in die Hände gelaufen

Direkt in die Arme der Polizei ist ein Villacher (18) gelaufen, der mit drei Freunden in einen Drogeriemarkt in Neufellach (Bild) eingebrochen hatte. Sein Komplize, der das Fluchtauto fuhr, stellte sich der Polizei. Den anderen Tätern gelang die Flucht.

"Mittwochabend trafen sich die vier in einem Villacher Lokal und beschlossen, einen Einbruch zu begehen", schildert ein Beamter. Die Wahl der Jugendlichen fiel auf einen Drogeriemarkt in Neufellach: Am Donnerstag, kurz vor vier Uhr früh, zwängten sie dann die Eingangstür des Marktes auf, bereiteten Taschen zum Abtransport der begehrten Waren (Parfüms und Deodorants) vor und machten sich am Tresor des Marktes zu schaffen.

Lokalvermieter rief sofort die Polizei
Der Vermieter des Lokals, der direkt über dem Markt wohnt, hörte die seltsamen Geräusche und verständigte sofort die Polizei. "Als die zwei Streifen am Tatort eintrafen, ging die Tür auf und vier Burschen rannten heraus - einer von ihnen direkt in die Arme eines Kollegen", erzählt der Ermittler weiter.

Komplize stellte sich nach Flucht
Der 18-Jährige Villacher wurde sofort festgenommen. Seinem Komplizen (18), der das Fluchtauto gefahren hatte, gelang vorerst die Flucht. Nachdem die Beamten das Kennzeichen ermittelt hatten, stellte er sich und gestand die Tat.

Weitere Täter noch flüchtig
Während die beiden 18-Jährigen festgenommen wurden, fehlt von den anderen Tätern jede Spur.

Von Thomas Leitner/Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden