Do, 24. Mai 2018

Piraten voraus!

02.10.2008 15:14

Ratchet & Clank: Quest for Booty

Fast ein Jahr nach Erscheinen des ersten "Ratchet & Clank"-Abenteuers "Tools of Destruction" für Sonys PS3 steht mit "Ratchet & Clank: Quest for Booty" die Fortsetzung des Jump'n'Run-Spaßes in den Läden. Der Titel ist allerdings irreführend, denn den blechernen Kollegen Clank bekommen Spieler gar nicht zu Gesicht. Nicht der einzige Punkt, in dem sich der Titel von seinem Vorgänger unterscheidet…

"Ratchet & Clank: Quest for Booty" ist nämlich streng genommen nur eine Erweiterung, die Fans bis zum Erscheinen der nächsten Vollversion mit neuem Material ruhig stellen soll. Sony spricht zwar davon, dass den Spieler "bis zu fünf Stunden actiongeladenen Spielspaß" erwarten, geübte Zocker dürften das neueste Abenteuer des pelzigen Lombax' allerdings auch in deutlich kürzerer Zeit durchgespielt haben. Enttäuschend, wenn man nicht vorgewarnt wurde und im Moment freudigster Erwartung auf die vor einen liegenden Abenteuer bereits wieder der Abspann über den Bildschirm zuckelt. Immerhin: Mit einem empfohlenen Verkaufspreis von 19,90 Euro liegt "Quest for Booty" auch deutlich unter einem Vollpreisspiel.

Von diesem Manko einmal abgesehen, bietet der neueste "Ratchet & Clank"-Ableger die von der Serie gewohnte Qualität. Die Entwickler von Insomniac Games haben abermals einen spannenden Mix aus Plattform-Kost, Shooter-Elementen und zwei bis drei kleineren Logikrätseln kreiert. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Lombax Ratchet und dessen Freundin Talwyn, die gemeinsam auf der Suche nach dem sogenannten Drehstern sind, um den Aufenthaltsort ihres verschleppten Freundes Clank ausfindig zu machen. Durchkreuzt werden die Pläne allerdings von Kapitän Angstrom Darkwater und seinen Horden untoter Weltraumpiraten. Der Humor kommt dabei nicht zu kurz, werden doch gängige Piraten-Klischees gekonnt auf die Schippe genommen und persifliert.

In Sachen Gameplay bietet das Spiel im Vergleich zum Vorgänger hingegen kaum Neuerungen: In gewohnter Manier hüpft Ratchet über Plattformen, schwingt sich über Abgründe, rutscht über Geländer oder läuft mit seinen Magnet-Stiefeln an Wänden entlang. Zwischendurch darf Hand an den Schraubschlüssel gelegt werden, um etwa Sprungfedern zu spannen, Brücken auszufahren oder leuchtende Larven als Fackel zu missbrauchen, um sich in den dunklen Piratenhöhlen zurechtzufinden und vor Fledermäusen zu schützen. Mit von der Partie sind auch wieder die für die Serie typischen Waffen, die nun allerdings nicht gegen Credits eigenständig gekauft und aufgerüstet werden können, sondern einem im Verlauf des Spiels mehr oder weniger zugewiesen werden.

Die Präsentation ist wie auch schon zu Zeiten von "Tools of Destruction" über jeden Zweifel erhaben. Tolle Effekte, eine Fülle an Details, geniale Zwischensequenzen sowie die gelungene deutsche Sprachausgabe sorgen für einen überaus positiven Gesamteindruck.

Fazit:  "Quest for Booty" ist ein typischer Vertreter der "Ratchet & Clank"-Reihe geworden. Leider endet der gelungene Mix aus Jump'n'Run und Action jedoch bereits nach einer Spielzeit von drei bis vier Stunden. Trotz opulenter Präsentation und unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade hält sich der Wiederspielwert in Grenzen, zumal nahezu alle Gameplay-Elemente bereits vom Vorgänger bestens bekannt sein dürften. Da es sich allerdings nicht um einen Vollpreistitel handelt, können Fans der Serie sowie des Genres bedenkenlos zugreifen.

Plattform: PS3 (Blu-ray/PSN-Download)
Publisher: Sony
Krone.at-Wertung: 8/10

von Sebastian Räuchle

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden