So, 27. Mai 2018

Ekel-Experiment

03.10.2008 16:21

Zwölf Jahre alter Burger wie neu

Eine US-amerikanische Ernährungswissenschaftlerin sorgt derzeit mit dem Foto eines zwölf Jahre alten Hamburgers, das sie in ihrem Blog veröffentlicht hat, für Aufsehen. Sie behauptet, den Burger im Jahr 1996 bei McDonald's gekauft und seither aufbewahrt zu haben. Bevor du weiterliest: Rate doch mal, bei welchem der beiden oben abgebildeten Burger es sich um den Fast-Food-Methusalem handelt.

Die Ernährungsberaterin Karen Hanrahan schreibt in ihrem Blog, dass der linke Burger der ältere ist. Den rechten Burger habe sie erst vor Kurzem bei McDonald's gekauft. Hanrahan behauptet, dass sie den linken Burger im Jahr 1996 bei der Fast-Food-Kette geholt habe und seither in einem simplen Plastikbehälter für Kinderjausen aufbewahre.

Eigenartiger Geruch
Das beliebte Junkfood sei von ihr weder im Kühlschrank noch im Tiefkühlfach gelagert worden, und trotzdem sehe der Burger noch genau so aus wie an jenem Tag, als sie ihn gekauft habe.

Von Schimmel oder Würmern keine Spur. Die Flecken auf dem Fleischlaberl seien Brösel vom Brötchen, das jetzt angefangen habe, ein wenig zu krümeln. Der einzige Unterschied zum frisch gekauften Burger soll ein eigenartiger Geruch des alten Laibchens sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden