Fr, 25. Mai 2018

Nach Entmachtung

02.10.2008 16:35

FIFA droht Polen mit Absage von Quali-Spielen

Der Fußball-Weltverband (FIFA) hat Polens Verband (PZPN) ein Ultimatum gesetzt: Bis kommenden Montag um 12 Uhr muss die Verbandsspitze unter der Führung von Michal Listkiewicz wieder im Amt sein. Falls das nicht geschehe, werde der PZPN gesperrt. Die FIFA hat am Mittwoch ein entsprechendes Schreiben, das von FIFA-Präsident Joseph Blatter persönlich unterzeichnet wurde, an den Verband in Polen geschickt. Im Falle einer Sperre könnte Polens Nationalteam nicht die kommenden WM-Qualifikationspartien am 11. (Tschechien) und 15. Oktober (Slowakei) bestreiten. Ein FIFA-Sprecher bestätigte, dass bei einer Absage diese beiden Matches mit 3:0 für die polnischen Gegner gewertet würden.

Die FIFA hatte am Dienstag in einem gemeinsamen Statement mit der Europäischen Fußball-Union (UEFA) die Entmachtung der PZPN-Spitze "nicht anerkannt". "Die FIFA und UEFA werden weiter den bisherigen Vorstand unter der Führung von Michal Listkiewicz als einzige legitimierte Autorität, Polens Fußball zu leiten und international zu repräsentieren, anerkennen", hieß es in der Erklärung.

Verbandsführung von Sportminister entmachtet
Polens Sportminister Miroslaw Drzewiecki hatte am Montag überraschend die Verbandsführung entmachtet. Auf seinen Antrag hin setzte das Schlichtungsgericht beim Polnischen Olympischen Komitee (PKOL) mit Robert Zawlocki einen kommissarischen Verwalter ein. Dieser suspendierte mit sofortiger Wirkung PZPN-Präsident Listkiewicz sowie alle Vorstandsmitglieder.

Der Verband habe die Beschlüsse zur Bekämpfung gegen die Korruption nicht umgesetzt und Rechtsbrüche begangen, hieß es. Drzewiecki berief sich auf das Beispiel Italiens, wo in der Vergangenheit ähnliche Maßnahmen ergriffen worden seien. Listkiewicz solle sich aber weiter mit den Vorbereitungen auf die EURO 2012 beschäftigen, wie der PZPN mitteilte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden