Do, 24. Mai 2018

Unfall in Schule

03.10.2008 11:08

Achtjährige beim Spielen gestürzt - Schädelbruch!

Schwer verletzt wurde Dienstag früh in Leutschach eine Achtjährige im Umkleideraum der Volksschule aufgefunden. Erst klagte sie über Gedächtnislücken, dann behauptete sie, von einer unbekannten Person gestoßen worden zu sein. Doch das erwies sich als Märchen, das Mädchen war beim Schaukeln von einer Kleiderstange gefallen.

Um 7.50 Uhr fand der Schulwart die Verletzte. Die Achtjährige wurde in die Grazer Kinderklinik eingeliefert, wo der Arzt einen Schädelbruch und eine Gehirnerschütterung feststellte. Anfangs klagte die Schülerin über Gedächtnislücken, dann fiel ihr plötzlich ein, dass sie eine unbekannte Person gestoßen hätte. Diese Aussage konnte die Leutschacher Polizei nach ihren Erhebungen zweifelsfrei widerlegen.

In Wahrheit war das Kind vor den Augen von Mitschülern in der Garderobe auf einen Sessel gestiegen, hatte die Kleiderstange umklammert und wollte hin- und herschwingen. Dabei fiel es rücklings eineinhalb Meter tief auf den Boden.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden