Sa, 26. Mai 2018

Sprachen-Konferenz

01.10.2008 13:31

Uni lädt zur Konferenz zu Mehrsprachigkeit

An der Alpen Adria Universität Klagenfurt findet vom 8. bis zum 10. Oktober 2008 eine internationale Konferenz zu "Mehrsprachigkeit, Transkulturalität und Bildung" statt. Die Veranstaltung reiht sich in die österreichischen und internationalen Aktivitäten zum EU-Jahr des interkulturellen Dialogs und zum UNESCO-Jahr der Sprachen. Die Konferenz soll vor allem Wissenschafter, Künstler und Wirtschaftstreibende aus dem Alpen-Adria-Raum zusammenbringen.

"Wir leben in einer Region, wo drei Sprachen aufeinandertreffen", betonte der wissenschaftliche Leiter der Veranstaltung, Georg Gombos, am Mittwoch. Unter anderem ginge es darum, "die Tatsache hervorzuheben, dass Menschen in der Geschichte fast immer mehrsprachig" gewesen seien, meinte Werner Wintersteiner, Universitätsprofessor für Deutschdidaktik und Friedenspädagogik.

Mehrere Schwerpunkte
Schwerpunkte der Konferenz sind die wissenschaftlichen, kulturellen, historischen, literarischen, pädagogischen und gesundheitlichen Aspekte von Mehrsprachigkeit. Damit soll laut Veranstalter ein Beitrag zur Regionalentwicklung des Alpen-Adria Raumes geleistet werden.

Globaler Blick auf das Thema
Neben der regionalen Perspektive ist auch ein globaler Blick auf das Thema geplant. Unter anderem ist ein Referat des auf Martinique geborenen Schriftstellers Edouard Glissant vorgesehen. Glissant ist Professor für französische Literatur an der City-University New York. Wegen einer Erkrankung wird der Vortrag per Video eingespielt.

40 Experten erwartet
Insgesamt werden rund 40 Wissenschafter, Wirtschaftsexperten und Kulturschaffende aus sechs Ländern in Klagenfurt erwartet. Alle Plenarreferate werden auf Deutsch, Slowenisch, Italienisch und Englisch simultan übersetzt.

Mehr Informationen zu dieser Konferenz findest du in der Infobox!

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden