Di, 22. Mai 2018

Zwei Heimsiege

01.10.2008 10:17

Erfolgreiche Spiele für Kärntner Eishockey-Teams

Eine empfindliche 2:5-Niederlage hat der kanadische Coach Ron Kennedy am Dienstag in der 5. Runde der österreichischen Eishockey-Bundesliga mit dem HC Innsbruck in Villach gegen den VSV kassiert. Die Villacher wiederum landeten den ersten Saison-Heimsieg und den zweiten Erfolg im neuen Spieljahr. Auch Österreichs Eishockey-Rekordmeister KAC feierte in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) eine erfolgreiche Heimpremiere. Nach vier Auswärts-Auftritten in Serie besiegten die Klagenfurter in der 5. Runde das Überraschungsteam der Liga, Alba Volan Szekesfehervar, deutlich mit 5:1.

Dabei hatte es zu Beginn noch den Anschein, als würde der Erfolgslauf der Innsbrucker auch in Villach, wo Kennedy drei Meistertitel feierte, seine Fortsetzung finden. Die Gäste kamen zu vier hochkarätigen Einschussmöglichkeiten, fanden aber in VSV-Goalie Prohaska ihren Meister. Weit effizienter präsentierten sich die Villacher Adler, die durch Treffer von Scoville (6./PP) und Sandrock (14.) mit einem 2:0 in die erste Drittelpause gingen.

Disziplinarstrafe für Lanzinger
Im Mittelabschnitt präsentierte sich der VSV weit aggressiver als der Gegner, ging hohes Tempo, betrieb gutes Forechecking und sicherte sich den Erfolg dank einer starken Leistung im Überzahlspiel - sowohl Cavanaugh (24.) als auch Kaspitz (31.) trafen im Powerplay. Zwischenzeitlich hatte Unterluggauer (28./PP) zwar auf 1:3 verkürzt, spätestens mit dem fünften Treffer für die Villacher durch Scoville (33.) war das Spiel aber entschieden. Daran änderte auch die Tatsache nichts, dass Lanzinger bei seinem Comeback für den VSV nach langer Verletzungspause in der 40. Minute eine Spieldauer-Disziplinarstrafe erhielt.

VSV hatte Innsbrucker im Griff
Auch im letzten Spielabschnitt hatten die Hausherren die über weite Strecken enttäuschenden Innsbrucker im Griff, betätigten sich aber als Chancenvernebler, während die Kennedy-Truppe durch den Ex-Villacher Martin Hohenberger (47./PP) noch Ergebniskosmetik betrieb.

KAC feiert Heimpremiere
Auch Österreichs Eishockey-Rekordmeister KAC hat am Dienstagabend in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) eine erfolgreiche Heimpremiere gefeiert. Von Beginn an entwickelte sich eine Partie wie auf einer schiefen Ebene. Bereits nach zwei Minuten stellte Schellander mit einem Schuss in die linke Ecke auf 1:0 für die Hausherren. Der KAC kam auch in der Folge zu zahlreichen Einschussgelegenheiten, doch Volan-Goalie Szuper hielt seine Mannschaft bis zur ersten Pause im Spiel. Im Powerplay erhöhte Hager, dessen Pass von einem Ungarn ins eigene Tor abgefälscht wurde, auf 2:0 (24.), und Furey besorgte noch vor Drittelende das 3:0 (30.).

Für klare Verhältnisse gesorgt
Forsyth brachte Szekesfehervar zu Beginn der abschließenden 20 Minuten noch einmal heran (45.), doch der KAC ließ die Ungarn nicht mehr ins Spiel kommen. Schellander (52.) und Norris (60.) sorgten nach zwei sehenswerten Kombinationen für klare Verhältnisse und ein gelungenes Heimdebüt den Klagenfurter "Rotjacken".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden