Di, 22. Mai 2018

Leichtes Untier

01.10.2008 09:20

Die neue Ducati Monster 1100

Seit 15 Jahren heißt es nicht „das Monster“, sondern „die Monster“. Schuld ist Ducati – und die Italiener setzen sich selbst mit der neuesten Version ein Denkmal. Die Monster 1100 wiegt lächerliche 169 kg, was in der nackten Literklasse beispiellos ist.

Den Antrieb übernimmt der charismatische Zweiventil-L-Twin mit 98 mm Bohrung und 71,5 mm Hub und natürlich mit desmodromischer Ventilsteuerung („desmodromisch“ heißt, die Ventile werden beim Öffnen UND Schließen mechanisch bewegt und nicht nur durch Federkraft geschlossen). 95 PS bei 7.500 U/min und bemerkenswerte 107 Nm Drehmoment bei 6.000 U/min samt Racing-Fahrwerk und neuer Alu-Einarmschwinge sorgen schon jetzt für vorfreudig feuchte Hände.

Zusätzlich soll es eine S-Version geben, die noch mal 1 kg leichter ist. Voll abstimmbare Öhlins-Gabeln mit titaniumnitrid-beschichteten Tauchrohren und Öhlins-Stoßdämpfer mit verstellbarer Vorspannung und Zugstufe rangieren auf demselben hohen Niveau wie die aus Carbonfaser hergestellten Zahnriemen-Cover, Schalldämpfer-Abdeckungen und vorderer Kotflügel. Goldfarben beschichtete Fünf-Speichenräder geben der S den sportlichen Look historischer Racing-Ducatis.

Beide Monster-Versionen kommen ab Werk bereits mit abnehmbaren Sozius-Sitzabdeckungen und kompakten "Bikini"-Verkleidungen.

Den ersten öffentlichen Auftritt haben die neuen Monster auf der Intermot in Köln am 8.Oktober.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden