Di, 17. Oktober 2017

Tod im Lipno-See

01.10.2008 09:47

Leichnam des Vaters noch nicht gefunden

Das Todesdrama im Moldaustausee in Tschechien: Der Linzer Installateur und leidenschaftliche Hobbyfischer Max K., 47 Jahre alt, war beim Angeln tödlich verunglückt. Angehörige berichten nun, dass sein 22-jähriger Sohn Alexander F. verzweifelt versucht hatte, den Vater zu retten, als dieser nicht mehr genug Kraft zum Schwimmen hatte. Doch er entglitt ihm, ertrank.

Ein Fisch als Wanderpokal ziert die Anrichte im Wohnzimmer: Der Linzer Max K. war ein leidenschaftlicher Hobbyfischer, der in Tschechien eine Wochenendhütte hatte und dort viel Zeit mit Angeln verbrachte: Das war seine Art sich zu entspannen, berichtet sein Bruder Erwin Raml, der Wirt des Lokals Hexenpfandl in Traun.

Boot gekentert
Aber nun kostete seine Leidenschaft Köck das Leben: Er ruderte mit seinem Sohn Alexander Fitzek aus Leonding im Boot zurück. Etwa 300 Meter vom Seeufer entfernt stand Köck auf, verlor das Gleichgewicht und drohte in den Stausee zu stürzen. Sein Sohn sprang auf, wollte den Vater halten - das Boot kippte um, beide landeten im kalten Wasser.

Ihm ging die Kraft aus
Vater und Sohn beschlossen, zum Ufer zu schwimmen. Dann ging Köck die Kraft aus, er sagte noch: Ich kann nimma. Alex wollte ihm helfen, schwamm mit dem Vater in Rückenlage weiter. Doch dieser bekam die Panik, begann um sich zu schlagen, rutschte weg und ging unter. Seine Leiche wurde noch nicht gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).