Mo, 21. Mai 2018

Beweise serviert

01.10.2008 19:51

Duo fotografiert sich bei Einbrüchen selbst

Zwei 18-jährige moldawische Asylwerber sind in Sankt Michael im Bezirk Leoben aufgegriffen worden, als sie in einem gestohlenen Auto mit Vorarlberger Kennzeichen in einem Wald übernachteten. Eine Überraschung erlebten die Polizisten, als sie das Material einer im Wagen gefundenen Digitalkamera auswerteten: Darauf waren Szenen aus neun Einbrüchen festgehalten.

Einem Wanderer war das im Auto schlafende Duo aufgefallen. Er informierte die Polizei, die eine Personen- und Fahrzeugkontrolle durchführte. Dabei wurde festgestellt, dass der Wagen gestohlen worden war. Im Inneren wurden Einbruchswerkzeug und Diebesgut sowie eine Digitalkamera entdeckt.

29 Straftaten verübt
Die Leidenschaft zur Hobbyfotografie lieferte der Polizei schließlich das Beweismaterial für neun Einbrüche: Auf den elektronischen Bildern waren alle Tathandlungen in verschiedenen Bundesländern dokumentiert. Außerdem gestanden die beiden Treibstoff- und Fahrzeugdiebstähle, Hehlerei-Delikte sowie Diebstähle von Wertsachen aus Autos - in summa 29 Straftaten - mit einem Gesamtschaden von 25.000 Euro.

Einen Teil der Beute hatten die Moldawier gegen Suchtgift eingetauscht. Die Verdächtigen wurden nach Abschluss der Ermittlungen in die Justizanstalt Leoben überstellt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden