Sa, 24. Februar 2018

Piloten unter Druck

30.09.2008 15:22

Ferrari-Boss fordert Siege in restlichen WM-Läufen

Nach dem Debakel beim Nacht-Grand-Prix am Sonntag hat Ferrari-Chef Luca Cordero di Montezemolo seine beiden Piloten unter Druck gesetzt. "Ich erwarte mir, dass Felipe Massa und Kimi Räikkönen in den letzten drei WM-Rennen der Saison immer auf Platz eins und zwei landen. Sie müssen zumindest vor den McLaren ins Ziel kommen", sagte Montezemolo.

Das Rennen in Singapur sei für Ferrari ein bitteres Erlebnis gewesen (Bericht in der Infobox!). "Wir hatten einen schlechten Tag, Ferrari hat jedoch schon schwierigere Momente erlebt. Im Qualifying war unser Auto deutlich das beste, Massa hat eine fantastische Zeit geschafft. Er ist der Pilot, der sich in der besten Form befindet. Leider kann alles passieren, wenn man auf einer Strecke fährt, die eigentlich für einen Zirkus passender wäre. Die Show gehörte dem Safety-Car, und das ist für die Formel 1 demütigend. Darüber will ich in den nächsten Wochen mit allen Teams sprechen", betonte Montezemolo laut italienischen Medienberichten.

Massa sieben Punkte hinter Hamilton
Teamchef Stefano Domenicali bestritt, dass Ferrari mehr Probleme bei den Boxenstopps als jemals zuvor habe. "Auch in den vergangenen zehn, zwölf Jahren hatten wir Schwierigkeiten bei Boxenstopps. Ich erinnere mich gut an Probleme mit Michael Schumacher und Rubens Barrichello. Natürlich müssen wir in Zukunft weniger Fehler machen", forderte Domenicali, damit das angepeilte WM-Ziel - Triumph in der Fahrer- und Konstrukteurswertung - noch Realität werden kann. Während Ferrari nur einen Zähler hinter McLaren liegt, fehlen Massa sieben Punkte auf WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton.

Drei Doppelerfolge gefordert
"Es sind nur noch drei Rennen bis zum Ende der Meisterschaft, wir müssen jedes Mal einen Doppelerfolg einfahren. Wir haben das Potenzial dazu. Es wird zwar nicht einfach sein, doch wir haben in den vergangenen zwei Jahren stets in schwierigen Situationen unsere Kämpferqualitäten unter Beweis gestellt. Manchmal haben wir gewonnen, manchmal nicht. Die Motivation ist aber immer dieselbe. Und unser Team ist stark", erklärte Domenicali.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden