Sa, 21. Oktober 2017

Tamagotchi-Revival

30.09.2008 10:54

Neuauflage der Kult-Eier angekündigt

Die hierzulande schon fast in Vergessenheit geratenen Tamagotchis könnten schon bald ein großes Revival feiern. Am 22. November möchte Spielerhersteller Bandai eine neue Generation der eiförmigen Geräte mit den virtuellen Tieren auf den Markt bringen. Wichtigstes Novum des weltweit millionenfach verkauften Spielzeugs: ein farbiger Bildschirm samt neuer Hintergründe, zum Beispiel eine Küche, ein Badezimmer oder ein Spielplatz.

Der farbige Bildschirm soll auch Auskunft über den Gesundheits- und Gemütszustand des virtuellen Haustieres geben. So werde das Gesicht der Tiere beispielsweise blau, wenn sie durch mangelnde Pflege krank würden, und rot, wenn sie wütend seien, erklärte das Unternehmen Bandai. Wann die Geräte international verkauft werden, steht noch nicht fest.

In den ersten beiden Jahren nach Erscheinen der Tamagotchis 1996 wurden 40 Millionen Stück der virtuellen "Haustiere" verkauft. Von der zweiten Version aus dem Jahr 2004 verkauften bislang 34,6 Millionen Exemplare der Kult-Eier.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).