Di, 20. Februar 2018

Neuer "Job"

30.09.2008 15:58

Sigi Torta nennt sich jetzt Sigi Sonnenschein

Für noch größeres Erstaunen als die Wahlniederlagen sorgen in der Kärntner VP österreichweit geschaltene Inserate eines "Reiseministers" (Bild). Denn der Herr Minister ist niemand Geringerer als Ex-VP-Landessekretär Sigi Torta. Er nennt sich jetzt Sigi Sonnenschein und fordert die Aufhebung des Sonnenschutzfaktors...

Andere Anliegen Tortas vulgo Sonnenschein: öffentliche Buffetverhandlungen, bessere Vereinbarkeit von Urlaub und Beruf sowie Sonnenschirme anstatt Schattenpolitik. Sigi Torta: "Es geht um Werbung für einen Reiseveranstalter, ich wurde als Idealbesetzung für dieses fiktive Ministeramt ausgesucht. Es macht mir Spaß!"

Auch die Idee zu dieser Werbekampagne sei von ihm gekommen und nun dürfe er als Werbemodel fungieren, so der Ex-VP-Parteimanager.

Robert Weber von der Wiener Agentur, die die Kampagne betreut: "Wir haben jemanden gesucht, der die politische Sprache tatsächlich intus hat und der gleichzeitig leicht schräg und unterhaltsam auftreten kann." Nach mehreren Castings fiel die Wahl auf Sigi Torta, der dann kurzerhand zum Sigi Sonnenschein umgetauft wurde.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden