Di, 20. Februar 2018

Out beim Comeback

30.09.2008 16:35

Stefan Koubek verliert in Mons gegen Rochus

Das Comeback von Stefan Koubek ist nicht nach Wunsch verlaufen. Der Kärntner musste sich beim mit 106.500 Euro dotierten Challenger-Turnier in Mons (Belgien) am Montagabend dem Belgier Christophe Rochus bereits in der Auftaktrunde mit 1:6, 5:7 geschlagen geben.

Für Koubek, der sein letztes Spiel auf der ATP-Tour am 27. März bestritten hatte und am 16. Mai erfolgreich an der Bandscheibe operiert wurde, war es die erste Niederlage gegen Rochus im fünften direkten Duell.

Am Dienstag kam auch für Martin Fischer das Aus beim Turnier von Mons. Der Vorarlberger unterlag dem Italiener Stefano Galvani in zwei Sätzen 4:6 und 2:6.

Slanar in zweiter Tokio-Runde
Besser ging es dem Wiener Martin Slanar. Der 27-jährige Wiener ist am Dienstag beim mit 869.000 Dollar dotierten ATP-Tennis-Turnier in Tokio in die zweite Runde eingezogen. Der Weltranglisten-232. setzte sich gegen den US-Amerikaner Donald Young (ATP-131.) nach verlorenem ersten Satz mit 4:6, 6:3, 6:2 durch und trifft nun auf den als Nummer vier gesetzten Franzosen Richard Gasquet, der zum Auftakt ein Freilos hatte. Es ist Slanars erstes Duell mit dem 22-jährigen Weltranglisten-13.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden