Di, 22. Mai 2018

Finale in Wien

27.09.2008 19:23

Volleyball-EM 2011 in Österreich

Nach der Fußball-EM 2008 und der Handball-EM 2010 wird in Österreich im Jahr 2011 das dritte große Ballsport-Ereignis binnen vier Jahren über die Bühne gehen: Österreich erhielt gemeinsam mit Tschechien den Zuschlag für die Ausrichtung der Herren-Volleyball-Europameisterschaft 2011. Das gaben am Samstag in Madrid Vertreter der Generalversammlung des Europäischen Verbandes (CEV) bekannt.

Die EM-Gruppenphase wird am 9. September 2011 in Prag eröffnet, das Endspiel steigt am 18. September 2011 wie zuvor die Semifinali in Wien. Die vier EM-Austragungsorte werden von Innsbruck und Liberec komplettiert. Als Gastgeber sind Österreich und Tschechien fix für die 16 Teams umfassende Endrunde qualifiziert.

Gegen vier Mitbewerber durchgesetzt
Österreich/Tschechien setzten sich in Madrid gegen die vier Mitbewerber Frankreich, die Niederlande, Dänemark und das Gespann Bulgarien/Griechenland durch. Dabei hatte Staatsoberhaupt Nicolas Sarkozy Frankreichs Bewerbung mit einem Brief Nachdruck verliehen und die bulgarische Sportministerin vor Ort geworben.

"Ein wichtiger und historischer Schritt"
Die Entscheidung für die rot-weiß-rote Bewerbung fiel im zweiten Wahlgang im Duell mit Dänemark, nachdem keine Nation in der ersten Runde die nötige absolute Mehrheit der 18 CEV-Delegierten erhalten hatte. "Das ist ein wichtiger und historischer Schritt für den österreichischen Volleyballsport. Wir können heute wirklich stolz sein", frohlockte ÖVV-Präsident Peter Kleinmann. "Es war ein harter Kampf, wir sind seit Tagen wie auf Nadeln gesessen."

Bereits am Mittwoch war eine ÖVV-Delegation um Kleinmann nach Madrid gereist, am Donnerstag hatten die bewerbenden Nationen die Möglichkeit, in einer zehnminütigen Präsentation noch einmal die Werbetrommel für die eigene Kandidatur zu rühren. "Unsere Präsentation war großartig. Hannes Jagerhofer hat das ganz toll gemacht", betonte Kleinmann.

Große Pläne für die nächsten Jahre
Nach den Erfolgen der Beach-Volleyballer bei Olympia erhofft sich Kleinmann durch die EM eine Initialzündung für das Herren-Volleyball-Nationalteam. "Für mich ist die Ausrichtung der EM die Trägerrakete, um auch mit dem Nationalteam durchzustarten. Unser Ziel ist es ganz klar, bis 2011 mit den großen Nationen auf Augenhöhe zu sein", gab Kleinmann die Marschroute für die nächsten Jahre aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden