Mo, 23. Oktober 2017

Junge "Blauröcke"

28.09.2008 12:46

„Feuriger“ Nachwuchs-Bewerb

Kärntens Feuerwehrnachwuchs hat sich am Samstag in Dellach im Drautal getroffen. Im Waldbadstadion fand nämlich der Landesbewerb der Feuerwehrjugend statt. 56 Gruppen und 159 Einzelstarter aus dem ganzen Bundesland waren dabei am Start. Die jungen Blauröcke mussten dabei Aufgaben meistern, die sie auf ihre zukünftigen Einsätze als Feuerwehrmann und -frau vorbereiten.

Eine Löschleitung verlegen, Wasser pumpen, Knoten anfertigen, wichtige Geräte kennen, ein Laufbrett überqueren sowie Hürden und einen Wassergraben überwinden - diese und noch mehr Aufgaben musste Kärntens Feuerwehrnachwuchs beim Landesbewerb bewältigen.

Mehr Bilder von den jungen "Blauröcken" und die Ergebnisse findest du in der Infobox!!!!

Den Gruppenbewerb Bronze sicherte sich die Freiwillige Feuerwehr Vassach. In der Silber-Gruppe war St. Jakob im Rosental siegreich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).