So, 27. Mai 2018

Erste Liga

28.09.2008 12:40

Dospel stellt Admiras Sieg in Vöcklabruck sicher

Zum Abschluss der 10. Runde der Erste Liga hat die Admira am Samstagnachmittag einen 2:1-Auswärtserfolg bei Aufsteiger Vöcklabruck gefeiert. Indes liegt der FC Wacker Innsbruck in der Tabelle nur noch zwei Punkte voran. Die Tiroler kamen am Freitagabend bei Nachzügler FC Lustenau nur zu einem glücklichen 0:0, der FC Magna Wiener Neustadt schob sich mit einem durch zwei Kuljic-Treffer fixierten 2:0-Sieg im Verfolger-Duell mit den Salzburg Amateuren an die zweite Stelle. Die Mozartstädter weisen nun vier Zähler Rückstand auf den Leader auf. Schlusslicht Austria Lustenau überraschte mit einem 2:1-Sieg bei den Austria Amateuren, bleibt aber trotzdem weiter Letzter.

Bereits am Freitag musste sich das viertplatzierte St. Pölten daheim gegen Aufsteiger Grödig mit einem 0:0 zufriedengeben. Im steirischen Derby trennten sich der Vizemeister Gratkorn und DSV Leoben 1:1.

FC Magna Wr. Neustadt - Red Bull Juniors Salzburg 2:0
Mit Mühe und dank Sanel Kuljic hat der FC Magna Wr. Neustadt am Freitag das Spitzenspiel der Erste Liga 2:0 (1:0) für sich entschieden. Der Ex-ÖFB-Teamstürmer sorgte nach einer Viertelstunde für die frühe Führung, nach Kopf-Vorarbeit von Offensivpartner Aigner schoss der Ex-Austrianer aus sieben Metern per linker und rechter Stange ein. Das 1:0 war für die Heimischen mehr als schmeichelhaft, denn Wemmer, Vujic, Kitzbichler und der von den Profis zu den Amateuren abgeschobene Pitak vergaben dicke Chancen für die klar überlegenen und flott spielenden Salzburger.

Für ein Negativ-Highlight sorgte Magna-Spieler Guido Burgstaller, der - meilenweit vom Ball entfernt - Ingo Enzenberger umsenste und dafür völlig zu Recht vom Platz gestellt wurde (75.). Trotz numerischer Unterlegenheit machte Magna per Konter alles klar. Der eingewechselte Kolousek servierte Kuljic per herrlichem Querpass das 2:0 (79.). Für Kuljic, der nun alleinig die Torschützenliste anführt, war es bereits der achte Ligatreffer.

1. FC RFE Vöcklabruck - FC Trenkwalder Admira 1:2 
Admira-Spieler Dospel stellte mit seinem Treffer in der 87. Minute den dritten Sieg der Truppe von Walter Schachner in Folge sicher. Die Admira kletterte damit auf den siebenten Tabellenplatz, einen Punkt und einen Rang dahinter folgen die Oberösterreicher.

Die Gastgeber hatten den besseren Start, Djokic traf per Kopf die Stange (5.). Die Führung gelang nach knapp 20 Minuten, nach Riedl-Flanke von links drückte Toth sträflich allein gelassen vom Fünfer per Kopf ein (19.). Danach zogen sich die Oberösterreicher zurück und überließen der Admira das Spiel. 

Wenige Minuten nach dem Wechsel kam die Admira aber zum verdienten Ausgleich, nach Vorarbeit von Friesenbichler und Ledezma schoss Rene Schicker souverän ins linke Eck (52.). Die Wende des Spiels auf dem Fuß hatte zunächst der eingewechselte Mattes, der jedoch an der linken Stange scheiterte (62.). Im Finish blieben lange Zeit Großchancen aus, in den Schlussminuten gelang den Gästen aber noch die Entscheidung. Friesenbichler scheiterte an Feuerfeil, doch der aufgerückte Kapitän Dospel war zur Stelle und stellte aus sieben Metern per Nachschuss den 2:1-Sieg sicher (87.).

FC Lustenau - FC Wacker Innsbruck 0:0
Dass mit dem FC Wacker Innsbruck der souveräne Erste-Liga-Tabellenführer beim Vorletzten FC Lustenau gastierte, merkte man während der 90 Minuten der Partie nicht. Die Hausherren dominierten das Spiel klar, die Tiroler mussten über das torlose Remis glücklich sein, besonders weil in der Nachspielzeit Wacker-Torhüter Grünwald eine Topchance Katniks zunichte machte.

Aufregung gab es wieder einmal um die rund 300 Tiroler Fans. Nachdem Ordner den Anhängern die Mitnahme von Fahnen und Transparenten verweigert hatten, blieben sie geschlossen vor dem Stadion. Erst mit 20-minütiger Verspätung und nach langen Diskussionen kamen sie ins Stadion. Am 8. August sorgten die Tirol-Fans beim Spiel gegen die Lustenauer Austria für einen Riesenwirbel und Eklat, das Spiel damals war knapp vor dem Abbruch gestanden.

FC Pax Gratkorn - DSV Leoben 1:1 (0:0)
Im steirischen Erste-Liga-Derby trennten sich der FC Gratkorn und DSV Leoben 1:1 (0:0). Der Vizemeister rückte nach dem Heim-Remis vor 1.100 Zuschauern um einen Platz auf Tabellenrang fünf vor. Die Gäste blieben auch im sechsten Spiel in Folge sieglos, schoben sich jedoch auf Platz acht vor. Die Tore in einer Partie auf mäßigem Niveau erzielten Abwehrchef Anton Ehmann (72.) bzw. Herbert Rauter (89.) in der Schlussphase.

Ehmann traf nach einer Cichon-Freistoßflanke per Kopfball zur verdienten Führung. Die Gäste aus Leoben schafften durch Rauter kurz vor Schluss noch den Ausgleich. Nach einer schönen Freistoßvariante schloss der direkt angespielte Rauter aus kurzer Distanz ab. In der Nachspielzeit scheiterte der Leobener Muhr mit einem Freistoß an der Latte.

SKNV St. Pölten - SV Scholz Grödig 0:0
Im Duell der Liga-Neulinge haben SKNV St. Pölten und SV Grödig  am Freitagabend 0:0 gespielt. Die Salzburger blieben damit auch in ihrer siebenten Auswärtspartie sieglos (vier Remis bei drei Niederlagen). Beide Teams hielten ihre Tabellenränge: St. Pölten ist Vierter, Grödig weiterhin Zehnter und in der Abstiegszone.

Vor den Augen der 1.600 Zuschauer entwickelte sich in den ersten 45 Minuten eine flotte Partie mit klaren Vorteilen für die "Wölfe" aus St. Pölten. In der zweiten Spielhälfte wurde die Partie offener und die Gäste gefährlicher.

FK Austria Wien Amateure -  SC Austria Lustenau 1:2
Nach einer Serie von fünf Runden ohne vollen Erfolg ist Austria Lustenau am Freitagabend auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Das Tabellenschlusslicht bezwang die Amateurmannschaft der Wiener Austria auswärts mit 2:1 (1:1). Es war der erste Sieg der Lustenauer Austria über die Jungveilchen seit dem 11. Mai 2007 (2:1). Vor dem Samstagspiel trennen die Vorarlberger nur noch zwei Punkte vom rettenden neunten Tabellenplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Held des Finales
Bales Wahnsinnstor: Akrobatik für die Ewigkeit
Fußball International
Millionen besorgt
Salah: Schulter ausgekegelt? Ägypten hofft noch
Fußball International
Real - Liverpool 3:1
Bales Traumtor und das Drama von Kiew im Video!
Fußball International
Naht der Abschied?
Ronaldo rätselhaft: „Es war sehr schön bei Real!“
Fußball International
Nach Reals CL-Triumph
Zidane jubelt: „Das ist ein historischer Moment!“
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Jetzt wackelt sogar die WM
Fußball International
Unglücksrabe
Karius bittet unter Tränen um Entschuldigung
Fußball International
„Sargnagel“ Karius
Liverpool-Goalie schenkt Real Madrid den CL-Titel!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden