Fr, 23. Februar 2018

Tierisch nackt

29.09.2008 20:52

Julia Ganster zieht sich für PeTA aus

"Österreich's Nächstes Topmodel"-Siegerin Julia Ganster auf den Spuren von Pamela Anderson: Wie die bekannte US-Schauspielerin hat sich die hübsche Kalsdorferin für eine Kampagne der Tierrechtsorganisation PeTA ausgezogen. Das Werbesujet mit dem Titel "Lieber nackt als Pelz" wird ab November zu sehen sein. Für Julia, die bereits für Armani und Versace gearbeitet hat, der schönste Job überhaupt.

Die 20-Jährige ist Vegetarierin - und das Fotoshooting für PeTA war nicht nur ein Job, sondern eine echte Herzensangelegenheit. Eingefädelt wurde der Deal von Agentur-Boss Dominik Wachta, der eigentlich ein Gegner von Aktfotos ist: "Es ist auch einfach ein Unterschied, ob man sich zum Beispiel für den 'Playboy' auszieht oder für so ästhetische Fotos und den guten Zweck. Diese Fotos werden Julia einen zusätzlichen Karriereschub geben und waren ihr persönlich unendlich wichtig. Ich bin sehr stolz auf sie!"

In Szene gesetzt worden sind die Fotos von Starfotografin Alzbeta Trubacova. Einen Vorgeschmack findest du in der Infobox!

Nackte Stars
Die Tierrechtsorganisation PeTA, das steht für "People for the Ethical Treatment of Animals" (Menschen für den ethischen Umgang mit Tieren), macht immer wieder mit spektakulären Aktionen und Kampagnen auf ihre Sache aufmerksam.

Zahlreiche Stars haben sich schon für die Nackt-Kampagnen gegen das Tragen von Pelzen ausgezogen, darunter Pamela Anderson, Jenna Jameson, Eva Mendes, Christina Applegate oder Steve O.

Foto: Alzbeta Trubacova

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden