Di, 17. Oktober 2017

Für Plastikwuffis

26.09.2008 15:28

„Kleinste Hundeleine der Welt“ kommt aus OÖ

Eine oberösterreichische Kunststofffirma erzeugt die nach eigenen Angaben kleinste Hundeleine der Welt. Die auf Spritzgussverarbeitung von Flüssigsilicon spezialisierte "Starlim//Sterner Gruppe" stellt sie für die Playmobil-Figuren des deutschen Spielwarenherstellers geobra Brandstätter GmbH und Co KG her.

Gegründet wurde Starlim//Sterner 1974. Das Unternehmen erzeugt nicht nur Mini-Hundeleinen, sondern auch Automotive- und Medizintechnik-Komponenten, Schaltmatten für PC- und Handytastaturen sowie Verbundteile und Dichtungen für den Sanitärbereich. Die Gruppe, die sich selbst als weltweit größter Verarbeiter von Flüssigsilicon bezeichnet, besitzt eine Tochtergesellschaft in Kanada und hat strategische Partnerschaften mit Silcos in Deutschland, ATG in Italien und der Audio Mobil Elektronik GmbH in Ranshofen in Österreich abgeschlossen.

Insgesamt werden 355 Mitarbeiter beschäftigt, der Umsatz betrug zuletzt 46 Millionen Euro. Für heuer rechnet Geschäftsführer Thomas Bründl mit einem Umsatzplus von zehn Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden