Di, 24. April 2018

"Düsen-Ikarus"

27.09.2008 18:33

"Raketenmann" überquert den Ärmelkanal

Der Schweizer Pilot Yves Rossy hat seinen waghalsigen Flug über den Ärmelkanal mit Flügeln und Düsentriebwerken auf dem Rücken geschafft. Rossy sprang am Freitagmittag über der französischen Stadt Calais in rund 2.300 Metern Höhe aus einem Flugzeug und zündete seine vier Triebwerke.

Mit einem Tempo von über 200 Stundenkilometern erreichte der 49-jährige ehemalige Kampfjetpilot rund zehn Minuten später das englische Dover auf der anderen Kanalseite, wo er mit einem Fallschirm landete. Rossy hatte den Flug diese Woche wegen schlechter Wetterbedingungen zweimal verschieben müssen.

Rossy, der sich selbst "FusionMan" nennt, war 2004 der erste Mensch, der mit einem aufgeschnallten Triebwerksflügel einen Flug erfolgreich absolvierte. Auch im Mai dieses Jahres war er in 2.500 Metern Höhe aus einem Flugzeug gesprungen und fünf Minuten lang Raketen-getrieben durch die Lüfte gesaust.

Baumgartner überquerte Ärmelkanal ohne Antrieb
Den Ärmelkanal hatte 2003 allerdings schon der österreichische Extremsportler Felix Baumgartner mit Flügeln überquert - allerdings ohne Antrieb. Baumgartner sprang damals in 9.000 Meter Höhe über Dover ab und flog im Gleitflug mit seinem Dreieckflügeln aus Karbonfasern über den Kanal bis nach Frankreich. Auch er landete mit einem Fallschirm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden