Mi, 23. Mai 2018

Menschenfresser

26.09.2008 16:30

Vorfahren der Schweizer waren Kannibalen

Nach dem Fund von mehr als 2.000 Jahre alten sterblichen Überresten gehen Wissenschaftler davon aus, dass die Vorfahren der Schweizer Kannibalen waren. Archäologen fanden an der Ausgrabungsstätte Mormont in der Nähe von Lausanne zwei Leichen von Erwachsenen, die Anzeichen von Kannibalismus aufwiesen. Die Leichen waren verstümmelt, die Knochen angebrannt. "Wir nehmen an, dass sie gebraten und gegessen wurden", sagte ein Archäologe. "Auf jeden Fall wurden sie wie Tiere behandelt."

Laut dem Chefarchäologe des Kantons Waadt, Denis Weidmann, es sei noch zu früh, um Schlüsse zu ziehen. Es sei aber möglich, dass sich die Mitglieder des keltischen Volksstamms der Helvetier ab und zu ein Stück Menschenfleisch gegönnt haben. Der römische Feldherr Julius Cäsar habe in seinen Büchern über den "Gallischen Krieg" bereits die barbarischen Praktiken der keltischen Stämme beschrieben. Bisher seien aber noch keine archäologischen Beweise für Kannibalismus bei den Helvetiern gefunden worden, so Weidmann.

Seit 2006 wurden bei den Ausgrabungen in Mormont mehr als 250 Grabstätten mit den sterblichen Überresten von Menschen und Tieren entdeckt. Der Ort gilt als eines der größten Heiligtümer der Kelten.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden