Mo, 20. November 2017

Erfolg made in OÖ

26.09.2008 11:08

Grüne Erde will über Franchise expandieren

Der Naturmöbel- und Naturkosmetikproduzent Grüne Erde mit Sitz im oberösterreichischen Scharnstein will weiter wachsen. In den nächsten zwei bis drei Jahren wolle man mit einem eigens ausgearbeiteten Franchisekonzept neue Märkte erobern, erläuterten die Geschäftsführer Reinhard Kepplinger, Kuno Haas, Friedrich Mayr-Kern und Thomas Svoboda am Firmensitz in Scharnstein.

Das Unternehmen, das sich in der 25-jährigen Firmengeschichte zum Ziel gesetzt hat, Ökologie und Ökonomie optimal zu verbinden, erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2007/08 (per 31. Juli) einen Umsatz von rund 33 Mio. Euro. "Wir konnten damit unseren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr wieder um rund fünf Prozent steigern", erklärte der für Produktentwicklung zuständige Geschäftsführer Kepplinger stolz. Grüne Erde strebt auch für das laufende Wirtschaftsjahr ein Wachstum zwischen fünf und zehn Prozent an.

Derzeit betreibt Grüne Erde an 15 Standorten in Österreich und Deutschland eigene Schauräume und Shops. Im laufenden Geschäftsjahr sind weitere Eröffnungen von Möbelschauräumen in Hannover, Köln, Salzburg und St. Pölten geplant. "In den nächsten zwei Jahren möchten wir insgesamt auch 20 eigene Naturkosmetikshops betreiben, dann starten wir mit dem Franchisesystem, das vorerst nur für Naturkosmetikshops gedacht ist", erklärte Kepplinger die Ziele. Die Naturkosmetiksparte von Grüne Erde ist die jüngste Linie des Unternehmens. "Erst vor zwei Jahren haben wir uns entschlossen, Naturkosmetik selber zu produzieren und haben damit Neuland betreten", sagte der für die Produktion zuständige Geschäftsführer Haas. Derzeit habe die Naturkosmetik einen einstelligen Umsatzanteil, "doch die Zuwachsraten sind sehr gut", so Haas weiter.

Die Grüne Erde beschäftigt derzeit 349 Mitarbeiter, davon 284 Frauen, der Teilzeitanteil liege bei über 50 Prozent. "Unsere Mitarbeiter sind uns enorm wichtig, daher haben wir auch 50 verschiedene Zeitmodelle", erklärte Mayr-Kern. Das ökologische Versandhaus verkauft mehr als 5.100 Produkte darunter Möbel, Wohnaccessoires, Textilprodukte und Kosmetika. Mehr als 70 Prozent aller Produkte werden von Grüne Erde selbst erzeugt. Jährlich kommen etwa 30.000 bis 40.000 Neukunden dazu, insgesamt seien es etwa 200.000 aktive Kunden aus aller Welt, so Mayr-Kern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden