Sa, 24. Februar 2018

"steirischer herbst"

26.09.2008 22:30

Die Realität ist ein Hirngespinst

In der Welt des Künstlerduos SIGNA gibt es keine Grenzen zwischen Akteuren und Publikum, zwischen Realität und Spiel. Für den "steirischen herbst" eröffnen Signa Srensen und Arthur Köstler eine Klinik, in der nach der "Komplex-Nord-Methode" Patienten (das Publikum) mit Amnesie behandelt werden.
"Tritt ein, aber lass deine Identität vor der Tür" könnte man während der ersten "herbst"-Tage auf die Tore des Joanneums in Graz heften. Denn wer sich in die dort untergebrachte Klinik von SIGNA einweisen lässt, wird nicht nur seiner Vergangenheit beraubt, sondern muss auch noch als Amnesie-Patient sein Dasein in psychiatrischer Behandlung fristen.

Maltherapie und Poesieclub
"Jeder Patient bekommt Fragmente einer fiktiven Identität übergestülpt, aus denen sich im Laufe des Aufenthalts in der Klinik eine eigene Figur entwickelt", schildert Arthur Köstler das Konzept dieser ungewöhnlichen Performance-Installation. Objekt-Assoziation, Einzel- und Gruppengespräche, Maltherapie, Poesieclub oder auch Primal Therapy stehen auf der Tagesordnung. Bloßes Zusehen gibt es für die Besucher in diesem Fall nicht, als Patient ist man mitten drin statt nur dabei.

Eine geistige Flucht in die Realität wird ebenso wenig geduldet: "Das wahre Leben der Besucher und Verweise auf die Außenwelt werden zu Hirngespinsten der Patienten." Eine Gruppe von Schauspielern sorgt als Ärzte, Pflegepersonal und Reinigungskräfte dafür, dass die Klinik-Welt nicht aus den Fugen gerät und jeder Patient bestens behandelt wird.

Kopenhagen und Berlin bereits "theatral geheilt"
Letztendlich erlebt bei SIGNA also jeder seine eigene Vorstellung. "Die verschiedenen Interaktionsstrategien sämtlicher Teilnehmer bringen immer neue und spannende Ergebnisse", so das SIGNA-Team, das mit ähnlich gearteten Krankenhaus-Performances bereits in Kopenhagen und Berlin für theatrale Heilung sorgte.

Auch Mehrfachaufenthalte möglich
Von 3. bis 12.Oktober ist die Nonstop-Performance-Installation beim "steirischen herbst" zu Gast. Für sechs, zwölf, 18 oder 24 Stunden kann man sich in Therapie begeben, auch Mehrfachbesuche sind dem Heilungsprozess durchaus zuträglich. Info und Anmeldung: 0316/816070.

von Christoph Hartner, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden