Mo, 18. Dezember 2017

Glück im Unglück

25.09.2008 13:57

Mann in einer Nacht von Auto und Zug angefahren

Diese Nacht wird der 46-jährige US-Amerikaner Robert Evans wohl nie mehr vergessen. Der Mann wurde in der Nacht auf Mittwoch in Boulder im Bundesstaat Colorado von einem Auto angefahren und leicht verletzt. Nachdem er das Krankenhaus verlassen hatte, erwartete ihn das nächste Unglück: Ein Zug streifte ihn und schleuderte den 46-Jährigen in ein Bachbett. Wieder kam der Mann mit leichten Blessuren davon. "Ich hoffe, er kauft sich heute ein Lotterie-Los, denn er ist der größte Glückspilz auf Erden", sagte ein Polizist, nachdem er die unglaubliche Geschichte protokolliert hatte.

Robert Evans war nachts mit seinem Fahrrad unterwegs, als er von einem Auto angefahren wurde. Der Rettungswagen brachte den leicht verletzten Obdachlosen ins Krankenhaus, das er bereits in den frühen Morgenstunden wieder verlassen durfte. Den Rückweg zu seinem Obdachlosenlager wollte Evans abkürzen, indem er über eine Bahnbrücke ging, die für Autos und Fußgänger gesperrt ist. Zu spät bemerkte der 46-Jährige einen herannahenden Zug, der ihn streifte und drei Meter tief in ein Bachbett schleuderte. Wie durch ein Wunder erlitt Evans nur ein paar Schrammen.

Bei der Polizei hatte der Obdachlose dann aber weniger Glück: Die Beamten ließen keine Gnade walten und zeigten den Mann wegen unerlaubten Betretens der Bahngleise an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden