Di, 21. November 2017

Zweites Ja-Wort

26.11.2008 12:41

Verona will ihren Franjo noch einmal heiraten

Seit Ende September muss sich Verona-Ehemann Franjo Pooth wegen der Millionenpleite seiner Firma Maxfield vor dem Landgericht Düsseldorf verantworten. Grund genug für die deutsche TV- und Werbe-Ikone mit der schrillen Stimme, die Medienmaschinerie mit einer positiven Meldung milde zu stimmen. „Wenn das alles durchgestanden ist“, kündigt die 40-Jährige an, „wollen wir noch einmal heiraten.“

In einem Interview mit dem deutschen Magazin „OK!“ gab sich Verona optimistisch, dass der Prozess gegen ihren Mann gut ausgehen wird. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass das Thema Maxfield-Insolvenz bis zum Ende Jahres abgeschlossen ist.“ Pooths Firma hatte im Jänner Insolvenz angemeldet, die Schulden sollen sich auf 27 Millionen Euro belaufen. Außerdem wurde gegen ihn wegen Bestechung und Insolvenzverschleppung ermittelt. Die Stadtsparkasse Düsseldorf soll seiner Firma Millionenkredite gewährt haben, wofür die Banker teure Geschenke erhalten haben sollen.

Durch Krise zusammengeschweißt
Laut Verona habe die finanzielle Krise ihrer Ehe nicht geschadet. „Im Gegenteil“, sagt sie, „letztlich hat uns die Situation noch enger zusammengeschweißt.“ Um Verona für die Unterstützung zu danken, soll er sich nun ganz alleine ausgedacht haben, dass er sie noch einmal heiraten wolle. „Er meinte: ‚Ich werde dich irgendwo auf der Welt mit einer zweiten Hochzeit überraschen. Und du brauchst dich um nichts zu kümmern.‘ Das hat mich total berührt“, erzählt Verona.

Medienwirksame Sisi-Hochzeit
Schon Hochzeit Nummer eins war ein riesiges Medienereignis. Am 10. September 2005 fand im Stephansdom in Wien eine gigantische Märchenhochzeit statt, bei der Verona in einer Sisi-Kutsche vorfuhr und Tausende Schaulustige ihr zujubelten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden