Fr, 23. Februar 2018

Volle Hörsäle

25.09.2008 12:27

Uni-Professor betreut im Schnitt 104 Studenten

Im Schnitt betreut an den österreichischen Universitäten ein Professor 104 Studenten. Das zahlenmäßige Verhältnis Studenten - Professoren ist je nach Uni sehr unterschiedlich: Die schlechteste Betreuungsrelation gibt es an der Wirtschaftsuniversität Wien, wo auf einen Professor 323 Studenten kommen, am besten ist sie an den Musik-Unis Wien, Salzburg und Graz mit rund 13 Studenten pro Professor.

Die Zahlen stammen aus einer parlamentarischen Anfragebeantwortung von Wissenschaftsminister Johannes Hahn. An den wissenschaftlichen Universitäten schwankt das Betreuungsverhältnis zwischen 55 Studenten pro Professor an der Medizin-Uni Innsbruck und eben der WU mit 323 Studenten pro Professor.

Generell gute Betreuungsrelationen gibt es an den Medizin-Unis (Graz: 60 Studenten pro Professor, Wien: 71) sowie an kleineren Spezial-Universitäten wie der Montanuni Leoben (63) und der Veterinärmedizinischen Universität Wien (70). Traditionell schlechter ist es an den großen wie der Uni Wien (194 Studenten pro Professor), der Uni Graz (155) und der Uni Innsbruck (151).

Hahn: Betreuungsbedarf unterschiedlich
Hahn betont in der Anfragebeantwortung, dass aus diesen Zahlen "eine reale Betreuungssituation nicht unmittelbar abzulesen ist". Der Betreuungsbedarf differiere stark zwischen Bachelor, Master und PhD, aber auch zwischen den einzelnen Fächern. Auch ein Vergleich mit den Vorjahren ist aufgrund einer geänderten Erhebungsmethode nicht möglich, hieß es. Man verweist aber auf die jüngste OECD-Studie "Education at a Glance" ("Bildung auf einen Blick"), wo sich eine Verbesserung der Betreuungsrelation abzeichne.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden