Fr, 23. Februar 2018

Saukomisch

24.09.2008 15:37

"Penelope": Christina Ricci mit Schweinenase

Adel verpflichtet noch lange nicht zur Schönheit. Und so prangt denn ein monströser Zinken inmitten des blaublütigen Antlitzes der jungen Penelope (Christina Ricci), die, belegt mit einem Hexenfluch, mit einer Schweinenase leben muss. Die Mission "Comtesserl sucht Edelmann" erweist sich aus explizit ästhetischen Gründen als schwierig, schlägt doch das saumäßig große Riechorgan jeden Freier in die Flucht. Da lockt selbst die stattliche Mitgift nicht. Max (James McAvoy) zum Beispiel ist eigentlich nur auf einen fürstlich bezahlten Schnappschuss aus. Penelope indes verlässt den goldenen Käfig und wagt sich - charmant vermummt - ins echte Leben.

Das moderne Märchen, Regie: Marc Palansky, über eine verwunschene Schöne auf der Suche nach Mr Right besticht durch Dialogwitz, herzige Situationskomik und exzellente Schauspieler. Zudem ein Film, der die ewig weibliche Angst, einem gängigen Schönheitsideal nicht zu entsprechen, augenzwinkernd karikiert.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden