Mo, 21. Mai 2018

Musik-Flatrate

24.09.2008 12:08

Sony Ericsson kündigt Musikdienst an

Sony Ericsson hat am Dienstag unter dem Namen "PlayNow Plus" einen eigenen Musikdienst für Mobiltelefone angekündigt. Dabei handelt es sich um eine Musikflatrate für Walkman-Handys, die dem Nutzer unbegrenzte DRM-geschützte Musikdownloads bieten soll. Eigenen Angaben zufolge wird der Dienst rund fünf Millionen Titel aus den Musikkatalogen aller vier großen Labels – Universal, Warner, EMI und Sony BMG - im Angebot haben. Sein Debut soll das neue Service noch im vierten Quartal dieses Jahres in Schweden feiern. Details zu Preisen und den weiteren Startterminen in Europa wurden bislang noch keine verraten.

Mit dem Start von "PlayNow Plus" unternimmt nach Nokia nun auch Sony Ericsson den Versuch, mit Zusatzdiensten den Verkauf seiner Mobilfunktelefone anzukurbeln. Ein wesentlicher Unterschied zu dem für Oktober in Großbritannien angekündigten Nokia-Service "Comes with Music" besteht allerdings im gewählten Vertriebsmodell. So wird Sony Ericsson eigenen Angaben zufolge entsprechende Musikhandys in Bundle-Angeboten mit bis zu 1.000 vorinstallierten Songs ausstatten.

Mit Ende der vereinbarten Vertragsdauer verliert der User allerdings im Gegensatz zum Nokia-Dienst die Nutzungsrechte an den erworbenen Tracks. Wie der Mobilfunkkonzern einräumt, kann ein PlayNow-Plus-Kunde aber eine "spezifische Zahl an Lieblinssongs in einem DRM-freien Format behalten" und diese auch nach Vertragsende auf "jedem neuen Handy, Computer oder anderen digitalen Musikgeräten" nutzen. (pte)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden