Sa, 18. November 2017

Aufs Dach der Stadt

25.09.2008 10:47

Aufstiegshilfe zum Linzer Schloss gesucht

Ende Oktober ist die Glasfassade fertig, in 283 Tagen wird der neue Südflügel des Schlosses eröffnet. Offen ist, welche Aufstiegshilfe es aufs Dach der Stadt geben wird. Obwohl Architekt Hansjörg Luser, der mit Partner Emmerer das Siegerprojekt entworfen hat, seit knapp einem Jahr Vorschläge parat hat. Derzeit werden alle Möglichkeiten von Lift bis Rolltreppe geprüft. Aber eine Entscheidung über eine Aufstiegshilfe wird noch im Herbst fallen, heißt es aus dem Büro von Landeshauptmann Josef Pühringer.

Architekt Luser zu dem Projekt: "Wir wurden schon vor rund einem Jahr gebeten, uns Gedanken über Aufstiegshilfen zu machen", verrät der Grazer, der vor allem zwei Projekte favorisiert: "Entweder man macht einen Lift, mit den man direkt die Promenadengarage erreicht. Oder einen Lift neben der steilen Stiege."

Lift von Architekt favorisiert
Wobei die zweite Variante die etwas kostengünstigere wäre. Eines haben aber beide Möglichkeiten gemeinsam: Beide würden im alten Teil des Schlosses ankommen. Damit könnte man sowohl den Alt- als auch den Neubau erschließen. "Außerdem wäre man unabhängig von den Öffnungszeiten des Museums im Südflügel", weiß Luser. Der aber auf alle Fälle einen Lift bauen würde. Das würde nicht nur das Schloss, sondern den ganzen Schlossberg aufwerten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden