Fr, 17. November 2017

Top-Cops

23.09.2008 16:39

Tankstellenüberfall in Vöcklabruck geklärt

Ein räuberisches Trio ist in Salzburg geschnappt worden. Damit konnte unter anderem der Raubüberfall auf eine Tankstelle in Vöcklabruck im August geklärt werden. Festgenommen wurden ein 26-jähriger Rumäne, seine 28-jährige, österreichische Lebensgefährtin und ein 29-jähriger Serbe.

Der erste Verdächtige - der Rumäne - wurde unmittelbar nach einem Einbruch in ein Betonwerk in Henndorf, Land Salzburg festgenommen. Bei der Befragung des Mannes und seiner Lebensgefähtin ergaben sich Hinweise auf einen dritten Verdächtigen. Dieser hat sich wenig später selbst gestellt.

Der Serbe hat der Polizei gestanden, bei dem Raubüberfall auf die Tankstelle in Vöcklabruck beteiligt gewesen zu sein. Am 30. August 2008 hatten zwei vorerst unbekannte, mit Pistolen bewaffnete Täter die 39-jährige Angestellte zur Herausgabe der Tageslosung gezwungen. Dann waren sie zu Fuß Richtung Stadtzentrum geflüchtet.

Außerdem werden dem Trio sieben Einbruchsdiebstähle im Raum Flachgau und der Stadt Salzburg vorgeworfen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden