Fr, 23. Februar 2018

Tödliche Attacke

24.09.2008 14:03

Langjährige Haft für US-Hundebesitzerin

Eine 53-jährige Amerikanerin, deren Hunde eine Nachbarin zu Tode gebissen haben, ist zu einer Haftstrafe von 15 Jahren bis lebenslänglich verurteilt worden. Ein Richter in San Francisco hielt Marjorie Knoller (im Bild rechts neben ihrer Anwältin) bei der Urteilsverkündung vor, sie habe die gefährlichen Hunde ohne Maulkorb ausgeführt, während des Angriffs nicht um Hilfe gerufen und nach dem blutigen Vorfall keinerlei Reue gezeigt.

Bei der Attacke in einem Appartementhaus in San Francisco im Jänner 2001 hatten sich die zwei Hunde, Kreuzungen aus Mastiff und Presa Canario, im Flur auf die Nachbarin gestürzt und die 33-jährige Frau zu Tode gebissen, wie der "San Francisco Chronicle" berichtet.

Eine kalifornische Jury verurteilte die Hundehalterin 2002 wegen Totschlags, doch ein Richter wandelte das scharfe Urteil überraschend in eine schwächere Strafe für fahrlässige Tötung um. Knoller verbrachte knapp drei Jahre hinter Gitter und kam 2004 auf Bewährung frei.

Totschlag-Urteil wieder in Kraft gesetzt
Der Supreme Court des US-Westküstenstaates befand im vergangenen Jahr, dass das Totschlag-Urteil der Geschworenen fälschlicherweise aufgehoben worden war. Mitte August wurde es von Richterin Charlotte Woolard wieder in Kraft gesetzt. Der Anwalt der Hundehalterin kündigte Berufung an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden