Mo, 23. Oktober 2017

Früher dunkel

22.09.2008 15:49

Achtung, Bergsteiger!

Die Bergrettung Oberösterreich rät, im Herbst Touren früher zu beginnen. Viele Bergsteiger würden von der Finsternis überrascht und seien oft nur unzureichend ausgestattet, hieß es Montagnachmittag in einer Presseaussendung. Erst in der Nacht auf Sonntag mussten am Großen Priel (Bezirk Kirchdorf) zwölf tschechische Alpinisten gerettet werden.

Ausreichende Zeitreserven sollten eingeplant werden, da man durch Verletzungen, sonstige gesundheitliche Probleme oder Verirren schnell von der abendlichen Dunkelheit eingeholt werde, so die Bergrettung. Auch häufigere Nebelbildung im Herbst erschwere die Orientierung immer wieder massiv. Die Mitnahme von ausreichenden Lichtquellen - am besten eine Stirnlampe plus Reservebatterien - sei besonders in der Zeit der kürzer werdenden Tage ein Muss.

Vor Beginn der Tour sollte eine Bergekostenversicherung abgeschlossen werden. Zudem sei es sinnvoll, eine Vertrauensperson oder den Quartiergeber über Ziel, Ort und Zeit der Rückkehr zu informieren, so die Bergretter. Sie raten darüber hinaus eine Nachricht mit einschlägigen Informationen hinter der Windschutzscheibe des Pkw zu hinterlegen. Bei Verlust der Orientierung sollte man nicht umherirren, sondern vor Ort an einem sicheren Platz bleiben und versuchen per Handy einen Notruf abzusetzen oder durch Ruf- und Lichtsignale auf seine Situation aufmerksam zu machen. Der Alpinnotruf ist unter Tel. 140, der Euro-Notruf unter 112 ohne Einwahl ins Mobilnetz zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).