Fr, 15. Dezember 2017

Erwischt

22.09.2008 15:48

Tresorknacker-Bande nach Einbruch gestellt

Georgische Tresoreinbrecher, die monatelang auf Beutezug in Oberösterreich waren, wurden nun in Niederösterreich geschnappt. Die fünf Männer dürften zu einer professionell organisierten Bande gehören. Das gab die oberösterreichische Sicherheitsdirektion Montagnachmittag in einer Presseaussendung bekannt. Die genaue Höhe des angerichteten Schadens konnte ein Ermittler auf APA-Anfrage vorerst nicht beziffern, er belaufe sich aber auf "etliche tausend Euro".

In den vergangenen Monaten kam es in Oberösterreich zu einem Anstieg von Einbrüchen in Lebensmittelgroßmärkte, bei denen die Tresore geöffnet wurden. Die Polizei richtete daraufhin Sonderstreifen an. In der Nacht auf Sonntag wurden schließlich in Hörsching bei Linz zwei Autos mit Wiener Kennzeichen dabei beobachtet, wie sie von einem Einkaufsmarkt wegfuhren. Die Beamten entdeckten eine aufgebrochene Eingangstür und einen aufgeschnittenen Tresor.

Auf der A1 im Bereich von Ybbs in Niederösterreich wollten die Beamten schließlich die beiden Wagen aus dem Verkehr ziehen. Einer der Lenker blieb stehen, der andere fuhr auf die Polizisten los. Er versuchte in Richtung Wien zu flüchten und die verfolgenden Fahrzeuge abzudrängen. Durch gezielte Schüsse in die Hinterreifen konnte das Auto gestoppt werden. Die Georgier im Alter von 25 bis 42 Jahren wurden festgenommen.

Bild: Die sichergestellte Beute.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden