Sa, 25. November 2017

Linzer Fast Food

23.09.2008 08:58

Leberkas-Pepi jetzt auch in London vertreten

Der Linzer Imbissklassiker "Leberkas-Pepi" hat eine Filiale in London eröffnet. "Imbiss Austrian beer food" heißt das Geschäft in einer Nebenstraße des Hydeparks, das seit September zwölf Sorten Leberkäse, Würstel, österreichisches Bier und heimische Weine serviert. Wenn alles nach Plan läuft, seien weitere Lokale in der britischen Fast-Food-Metropole geplant, sagte Betreiber Christoph Baur am Montag.

Der "Leberkas-Pepi" - ein Linzer Original - wurde vor 13 Jahren gegründet, seit sieben Jahren führt Baur den Betrieb. Heute gibt es drei Filialen in Linz und Umgebung. Nun wagt Baur den Sprung über den Ärmelkanal. Bei einer Probeverkostung vor einem Jahr zeigten sich die Londoner von dem oberösterreichischen Fast-Food angetan. "Die Briten verbinden Österreich automatisch mit Qualität", ist Baur optimistisch, auf der Insel Fuß fassen zu können.

Die Vision, seinen Leberkäse über die Grenzen zu bringen, hatte Baur schon länger. Vor zwei Jahren lernte er während einer London-Reise Uka und Ken Summers kennen und machte sie zu seinen Partnern. "Neben erstklassiger Qualität wollen wir den Engländern auch die österreichische Ess- und Trinkkultur näher bringen", sagen die beiden. Baur soll das nötige Know-how beisteuern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden