Mi, 23. Mai 2018

Trams übersehen

22.09.2008 11:07

Zwei Straßenbahnunfälle im Wiener Frühverkehr

Zwei Leichtverletzte haben Montag früh zwei Kollisionen mit Straßenbahnen in Wien gefordert. In beiden Fällen übersahen Lenker - eine Autofahrerin und ein Lkw-Lenker - die Trams. Laut Angaben der Wiener Linien wurden bei den Unfällen eine Autolenkerin und ein Straßenbahnfahrer verletzt.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 6.37 Uhr im Bereich Quellenstraße/Herndlgasse in Wien-Favoriten. Der Lenker eines Lkws wollte vor einer in Richtung Zentralfriedhof fahrenden Straßenbahn der Linie 6 abbiegen und dürfte diese übersehen haben. Bei dem Zusammenstoß erlitt der Tram-Fahrer Verletzungen an den Beinen. Bis gegen 7.25 Uhr musste ein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden.

Kurz vor 8.00 Uhr missachtete dann eine Pkw-Lenkerin in der Donaustadt an einer Ampel ein Rotlicht und fuhr von der Oskar-Sima-Gasse in die Langobardenstraße, wo sie mit einer Straßenbahn der Linie 26 kollidierte. Die Lenkerin des Autos verletzte sich bei dem Zusammenstoß leicht. Auch hier waren für rund eine halbe Stunde Ersatzbusse unterwegs.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden