Mo, 19. Februar 2018

Samba-Festspiele

23.09.2008 09:42

Adi und Co. fertigen Kapfenberg mit 6:0 ab

Austria Kärnten hat seinen Höhenflug in der Fußball-Bundesliga mit dem höchsten Sieg seiner Klubgeschichte fortgesetzt: Die Klagenfurter feierten am Sonntag vor eigenem Publikum einen 6:0-Kantersieg gegen Kapfenberg und haben sich damit als Sechster im Mittelfeld der Tabelle etabliert. Gegen Kapfenberg gab es gleich fünf brasilianische Treffer durch Stürmerass Adi (3), Schumacher und Chiquinho. Auch Wolf steuerte einen Treffer bei. Verletzungspech hatte allerdings Zlatko Junuzovic.

So toll das Spiel für Austria Kärnten gelaufen ist, so bitter endete es für Zlatko Junuzovic: Er hat sich einen Seitenbandeinriss im Knie zugezogen und musste zur Pause ausgetauscht werden. Laut Trainer Frenkie Schinkels fällt er für drei bis fünf Wochen aus. Dies war der einzige negative Punkt eines wunderbaren Fußballabends.

Die besten Bilder vom Spiel findest du in der Infobox!

Dank eines lupenreinen Hattricks des Brasilianers Adi hatten die Klagenfurter die Partie schon zur Halbzeit (3:0) entschieden. Mit sieben Treffern stößt Adi in der Torschützenliste sogar auf Platz zwei vor. Nur Salzburgs Janko hält bei acht Treffern. Adis Landsmann Schumacher (50.), Wolf (60.) sowie Chiquinho (72.) machten den 6:0-Triumph in der zweiten Hälfte perfekt. Weil hinten die "Null" stand, ist Kärnten-Tormann Schranz seit bereits fünf Spielen ohne Gegentreffer.

Toller Start der Hausherren
Die Gastgeber starteten wunschgemäß in die Partie, fanden schon in den ersten Minute mehrere gute Chancen vor, etwa durch Adi (3.) und Schumacher (6.). Nach einem Luftduell zwischen Kapfenberg-Kapitän Erkinger und Kärntens Prawda (9., Platzwunde und leichte Gehirnerschütterung) musste Letzerer durch Bukva ersetzt werden, Erkinger wiederum spielte die Partie mit "Turban" zu Ende.

Dann begannen die Samba-Spiele - 1:0
In der 24. Minute schließlich begannen in der Hypo-Arena die Adi-Festspiele. Der beim LASK aussortierte Stürmer leitete das 1:0 im Mittelfeld ein, via Junuzovic und Bukva kam er im Strafraum erneut zum Zug - Goalie Eisl konnte den wuchtigen Schuss ins rechte obere Eck nicht mehr bändigen.

Hattrick noch vor der Pause
Wenig später fuhr Sencar bei einer Flanke völlig unnötig die Hand aus, den folgenden Elfmeter verwertete Adi souverän zur 2:0-Führung (34.). In der Nachspielzeit machte er schließlich das Triple perfekt (45+2.), verwertete eine Bukva-Flanke problemlos.
 
Zwei Stangenschüsse bei Kapfenberg
Kapfenberg blieb zumeist harmlos, traf dank Lucic (25.) und Erkinger (37.) aber immerhin zweimal Aluminium - "Höhepunkte", die den Gästen in den zweiten 45 Minuten verwehrt blieben.

Schumachers trifft beim Austria-Debüt
Auch Treffer Nummer vier hätte kurz nach Wiederanpfiff auf Adis Konto gehen können, nach einer schnellen Aktion aus dem Mittelfeld heraus zog es allerdings Schumacher vor, selbst abzuschließen und seinen ersten Bundesliga-Treffer perfekt zu machen (50.). Wolf nützte die Konfusion in der Kapfenberger Abwehr schließlich aus wenigen Metern zum 5:0 (61.) und legte Chiquinho in der 72. Minute das Tor zum Endstand von 6:0 auf.

Schinkels warnt vor Retourspiel am Mittwoch
Kärnten-Coach Frenkie Schinkels hatte nach dem Spiel leicht lachen: "Bis zum 3:0 waren wir sehr stark, dann hat sich Kapfenberg aufgegeben und die Räume aufgemacht. Wir haben schon lange nicht mehr so viele Tore geschossen, nicht einmal beim Training. [...] Erst im nächsten Spiel am Mittwoch werden wir sehen, ob wir uns weiterentwickelt haben. Kapfenberg wird sich sicher anders präsentieren. Die haben einen Trainer, der den einen oder anderen auf den Mond schießt. Der beste Mann am Platz war Ortlechner, auch Weber hat im Mittelfeld eine hervorragende Kontrolle gezeigt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden