Sa, 24. Februar 2018

Verpatzter Auftakt

20.09.2008 13:33

VSV hat trotz Aufholjagd verloren

Der VSV hat den Saisonauftakt der Erste Bank Eishockey Liga bei Jesenice knapp aber doch mit 3:4 (1:4, 2:0, 0:0) verloren. Nach einem Blitzstart der Slowenen mit vier Treffern binnen zehn Minuten, kämpften sich die Kärntner Anfang des Mitteldrittel bis auf ein Tor heran. Der Ausgleich gelang den Villachern vor 2.800 Zuschauern jedoch nicht mehr.

Die Gastgeber begannen wie aufgezogen - Pare (2.), Razingar (6.), sowie Jakopic und Strömberg mit einem Doppelschlag in der 10. Minute, trafen für die Slowenen. VSV-Neo-Legionär Robby Sandrock (5.) hatte zwischenzeitlich in Überzahl auf 1:1 gestellt.

Villach kam heran
Nach den stürmischen zehn Anfangsminuten der Gastgeber fanden die Villacher endlich besser ins Spiel, die nächsten Tore glückten jedoch erst zu Beginn des Mittelabschnitts. Die beiden Teamspieler Roland Kaspitz (21.) und Thomas Raffl (22./PP) sorgten binnen 60 Sekunden für den Anschluss.

Plexiglas zerstört
Danach gab es eine 15-minütige Unterbrechung, nachdem eine Plexiglasscheibe nach einem Check gegen VSV-Abwehrspieler Darrel Scoville zu Bruch gegangen war. Diese Pause schien auch den Torfluss unterbrochen zu haben, im restlichen zweiten Drittel und in den finalen zwanzig Minuten fiel kein weiterer Treffer mehr.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden