So, 27. Mai 2018

Graz ist "pumpvoll"

20.09.2008 19:51

440.000 Menschen tummeln sich in der Hauptstadt

Bis zu 440.000 Menschen halten sich tagsüber im nur 253.000 Einwohner zählenden Graz auf - und die legen täglich unglaubliche 4,5 Millionen Kilometer per Auto, Fahrrad, Bus, Bim oder auch zu Fuß zurück. Dieser Wert wird gar noch auf 5,6 Millionen Kilometer steigen. Und: Zu viele Pendler kommen mit dem Auto.

Annähernd jede zweite Person, der man in Graz begegnet, ist also kein "echter" Grazer. Bis zu 180.000 Menschen pendeln jeden Tag ein. Aber nur rund 48.000 sind Berufspendler, der Rest, kommt zum Einkaufen, besucht eine der Grazer Universitäten oder die FH usw.; eine große Rolle spielt auch der Werksverkehr. Das Problem, das Graz hat: Von diesen bis zu 180.000 täglichen "Besuchern" kommen satte 86 Prozent mit dem Auto - das sind bis zu 120.000 Kfz - und nur 14 Prozent mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

40 Minuten fahren - 23 Stunden parken
Günther Janezic, Chef der GPG (Grazer Parkraummanagement GmbH.): "Untersuchungen haben gezeigt, dass ein Auto durchschnittlich pro Tag nur 40 Minuten in Betrieb ist, folglich mehr als 23 Stunden irgendwo parkt. Wir haben in Graz pro Jahr ungefähr 6,5 Millionen Ein- bzw. Ausparkvorgänge in unseren grünen und blauen Zonen."

Klares Ziel der Stadt und des Landes Steiermark ist es, den Anteil der Kfz-Benutzer zu senken. Das Land forciert die S-Bahn,und in Graz setzt man auf grüne Zonen in Verbindung mit Park & Ride-Anlagen. Schon ab nächstem Jahr sollen Parkscheine per Handy zu kaufen sein. Janezic: "Wir suchen noch das beste System."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden