Di, 21. November 2017

Busengipfel

19.09.2008 14:51

Anderson und von Teese bei Vivienne Westwood

Mit der Schau von Vivienne Westwood hat die Londoner Modewoche ihren Höhepunkt erreicht. Beim "Red Label"-Defilee der britischen Designerin saßen die Schauspielerin Pamela Anderson und die Edelstripperin Dita von Teese in so tief dekolletierten Kleidern in der ersten Reihe, dass man meinen könnte, Westwood hätte zum Busengipfel geladen.

Westwood präsentierte in der Brompton Hall am Earl's Court Mode, die nach eigenen Angaben ein "eher exotisches und abenteuerliches Temperament" habe.

In ihrer Kollektion für den kommenden Sommer kombinierte die 67-Jährige folkloristische Elemente mit klassisch femininen Schnitten. Neben den für Westwood charakteristischen warmen Naturtönen und Schottenmustern dominierten Kleider mit Wasserfallausschnitt, weite Haremshosen und kurze Kapuzenkleider.

Daneben gab es auch den nötigen Glamour: Ein Model lief barbusig und nur mit einer goldenen Lame-Hose bekleidet über den Laufsteg - für weniger Wagemutige gab es auch entsprechende Mäntel und Jacken.

Bilder des Westwood-Defiles und der Promis findest du in der Infobox.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden