Mi, 13. Dezember 2017

Nächste Pleite

19.09.2008 13:58

Kunststoff-Verarbeiter Dimex muss in Konkurs

Die Dimex Accord Profile GmbH mit Sitz in Alkoven (Bezirk Eferding) ist mit rund 5,9 Mio. Euro Schulden in Konkurs. Die Aktiva bezifferte der Gläubigerschutzverband Creditreform am Freitag mit etwa 2 Mio. Euro. 27 Dienstnehmer seien von der Pleite des Kunststoffverarbeiters betroffen, eine Fortführung sei geplant.

Das 1979 gegründete Unternehmen ist in der industriellen Verarbeitung und im Vertrieb von Halbfabrikaten und Fertigteilen aus Kunststoff samt Zubehör tätig. Die schlechte wirtschaftliche Lage resultiere laut Dimex aus dem hohen Rohölpreis, der vor allem PVC-verarbeitende Betriebe treffe, so Creditreform. Hinzu komme, dass auf diesem Markt die erforderlichen Preissteigerungen kaum durchgesetzt werden könnten. Nachdem mittlerweile ein hoher Kredit fälliggestellt worden sei, musste die Konkurseröffnung beantragt werden.

Das Unternehmen soll durch einen Zwangsausgleich entschuldet und fortgeführt werden. Es bestünden keine Haftungsverhältnisse seitens des deutschen Alleineigentümers Dimex GmbH, gab deren Muttergesellschaft MDB AG bekannt. Der in der Gruppe wirksame Wertberichtigungsbedarf liege nach derzeitiger Einschätzung bei maximal 3 Mio. Euro. Weder der Bestand des Teilkonzerns Dimex noch der Dimex GmbH oder der MDB AG sei gefährdet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden