So, 25. Februar 2018

Skandalöse Aussage

19.09.2008 17:55

Minister wünscht Rivalen den Tod

Kanadas Landwirtschaftsminister Gerry Ritz ist im Zusammenhang mit dem Gammelfleisch-Skandal, bei dem im August 16 Menschen ums Leben kamen, tief ins Fettnäpfchen getreten. Als er bei einer Konferenz zu der Krise von einem weiteren Todesfall erfuhr, meinte er gegenüber den Anwesenden: "Bitte sagen sie mir, dass es Wayne Easter erwischt hat!" Der Angesprochene ist der für Agrarfragen zuständige Sprecher der Opposition. Er zeigte sich ebenso wie Angehörige der Opfer gar nicht amüsiert über die Aussage des Spitzenpolitikers.

Ritz ließ sich zu der geschmackslosen Bemerkung hinreißen, als er hörte, dass der jüngste Todesfall in der Provinz Prince Edward Island zu beklagen ist. Aus dieser stammt nämlich auch sein politischer Rivale von der Liberalen Partei. 

"Mangel an Sensibilität"
Angesprochen auf den Sager des Landwirtschaftsministers erklärte Easter: "Das ist keine Sache, über die schlechte Witze gemacht werden sollten. Es beweist nur Ritz' absoluten Mangel an Sensibilität."

Öffentliche Entschuldigung
Dieser musste sich nun dem Druck der Öffentlichkeit beugen und eine Erklärung abgeben. "Ich möchte allen von der Tragödie Betroffenen mein tiefstes Mitgefühl aussprechen. Es lag mir fern, ihre Trauer noch zu verstärken, und ich entschuldige mich aus ganzem Herzen für meine Aussage", sagte Ritz vor Medienvertretern. Ebenso bat er seinen Kontrahenten um Vergebung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden