Do, 24. Mai 2018

Eishockey-Liga

19.09.2008 11:01

KAC besiegt die Capitals zum Saisonauftakt 4:3

Mit dem Schlager Vienna Capitals gegen den KAC hat am Donnerstagabend die Saison 2008/09 der Erste Bank Eishockey Liga begonnen. Zum Matchwinner für die Kärntner wurde in der Verlängerung Verteidiger Johannes Reichel. Er erzielte in der 65. Minute den Treffer zum 4:3-Endstand. Der KAC war kurz vor Schluss schon mit 3:1 voran gelegen, doch die Wiener kämpften sich mit einem Doppelpack in die Verlängerung, die Reichel 36 Sekunden vor dem Ende entschied.

Warren Norris (3.) und Heimkehrer Christoph Brandner (38.) hatten die Kärntner in Führung gebracht. 56 Sekunden nach dem Anschlusstreffer von Peter Casparsson erhöhte Manuel Geier auf 3:1 (49.). Im Finish allerdings drehten die Caps noch einmal auf. Zunächst verkürzte Juri Tsurenkov auf 2:3 (58.), 51 Sekunden vor Schluss gelang Paul Healey der Ausgleich.

Verstärktes Augenmerk auf die Defensive wollen die Caps in dieser Saison legen. Davon war zunächst aber nichts zu sehen, die neu formierte Abwehr zeigte noch einige Abstimmungsprobleme. Bereits nach 165 Sekunden gelang Norris die Führung für die Klagenfurter, die in der Folge die Partie dominierten. In der ersten Pause riss vorerst der Faden beim KAC, die Wiener hatten den Ausgleich mehrmals auf dem Schläger. Doch ohne den verletzten Torjäger Fox und auch ohne Neuzugang Lebeau, der wegen Grippe außer Gefecht war, fehlte ein Vollstrecker.

Brandner-Treffer bei Liga-Comeback
Gallant (30.) und Healey (37./Stange) vergaben ihre Chancen, auf der anderen Seite untermauerte Brandner seine Torjägerqualitäten. Der erste österreichische Torschütze in der NHL, der nach acht Jahren im Ausland wieder zu seinem Stammverein zurückgekehrt ist, traf nach Assist von Shantz zum 2:0.

Im fünften Powerplay schlugen die Capitals aber doch zu, Casparsson verkürzte auf 1:2 (48.). Doch nur 56 Sekunden später erhöhte Geier, der einen Schuss von David Schuller abfälschte, wieder auf 3:1 (49.) für die Kärntner, die sich im Sommer mit Brandner und seinem Sturmpartner Jeff Shantz wohl ausgezeichnet verstärkt haben. Im Finish aber mussten die Rotjacken um ihre ersten zwei Punkte noch kräftig zittern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Arturo Vidal
Disco-Schlägerei! Bayern-Profi angeklagt
Fußball International
Und zwar gleichzeitig
Wirre Story! Ronaldinho soll ZWEI Frauen heiraten
Fußball International
2020 in Austrias Arena
Champions-League-Finale der Frauen steigt in Wien!
Fußball International
Starkov-Nachfolger
Finne Paatelainen neuer Teamchef Lettlands
Fußball International
Vortrag über Russland
Dänen mit „politischer“ WM-Vorbereitung
WM 2018
ÖFB-Teamkapitänin
Bayern-Abschied: Schnaderbeck wechselt zu Arsenal
Fußball International

Für den Newsletter anmelden