Do, 22. Februar 2018

Großer Bahnhof

18.09.2008 22:53

Paralympics-Team in Schwechat empfangen

Österreichs erfolgreiche Paralympioniken sind am Donnerstagabend in Wien triumphal empfangen worden. Rund 300 Familienangehörige, Freunde und Fans sowie eine Blasmusikkapelle fanden sich am VIP-Terminal in Schwechat ein, als kurz vor 19 Uhr die ÖPC-Athleten, angeführt von den Goldmedaillengewinnern Andrea Scherney, Andreas Vevera, Wolfgang Schattauer und Thomas Geierspichler, mit insgesamt sechs Medaillen im Gepäck aus Peking zurückkehrten.

"Andi, du bist der Beste" und "Andrea unser Goldschatz" stand auf Transparenten geschrieben. Tischtennis-Ass Vevera war von der Stimmung überwältigt: "Es ist ein tolles Gefühl von so vielen Freunden empfangen zu werden. Das hätt' ich mir vor 20 Jahren nicht gedacht, dass ich so etwas hier erleben darf. Es gibt heute noch eine große Party, wo wir die Medaille feiern werden." Ein kleines Kind empfing ihn gar mit einer großen gebastelten Goldmedaille.

Geierspichler: "Einfach  geil"
Rennrollstuhlfahrer Geierspichler, der Bronze über 800 m und Marathon-Gold in China holte, fasste seine Eindrücke so zusammen: "Es ist einfach geil. Das erinnert mich noch einmal an mein Rennen, als ich es geschafft hatte." Weitspringerin Scherney nahm das Fest zum Anlass, um bereits in die Zukunft zu blicken: "Da freut man sich, wenn man sieht, was da los ist. Es tut sich einiges, und ich will mehr Frauen zum Sport bringen. Zuerst hole ich aber meine Hochzeitsreise nach."

Wittmann "stolz auf jeden Einzelnen"
Im Rahmen des offiziellen Teils des Empfangs wurden die österreichischen Paralympioniken für ihre Leistungen von allen Seiten gelobt. "Ich bin stolz auf jeden Einzelnen des Teams, das waren Herzeige-Leistungen", sagte ÖPC-Präsident Peter Wittmann. Und ÖPC-Generalsekretärin Petra Huber fügte hinzu: "Ich bin besonders stolz, dass wir sechs Medaillen gewonnen und auch zahlreiche Topplatzierungen erreicht haben."

ÖOC-Präsident Leo Wallner schloss sich den Gratulationen an, indem er erklärte: "Ihr habt viel für unser Land getan, wir sind stolz auf euch. Die Medaillen sind Auszeichnungen für Österreich, dafür ist euch die ganze Bevölkerung dankbar." Wallner merkte auch an, dass die Eröffnung der Paralympischen Spiele "schöner und herzlicher" war als jene der Olympischen Spiele, und versicherte den Paralympioniken, dass ihnen auch bei den kommenden Sommerspielen in London wieder das Österreich-Haus zur Verfügung stehen wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden