Mo, 28. Mai 2018

Hacker-Attacke

18.09.2008 18:34

Private Mails und Fotos von Sarah Palin im Web

Die republikanische Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin kommt nicht zur Ruhe: Nun haben Hacker laut Medienberichten das private E-Mail-Konto der 44-Jährigen geknackt und Auszüge ihrer Korrespondenz veröffentlicht. Auch private Fotos Palins landeten auf der Website WikiLeaks.

Die Hacker wollten den Angaben zufolge beweisen, dass Palin für offizielle Schreiben und Regierungsangelegenheiten ein privates und damit weniger gesichertes E-Mail-Konto verwendet. Das Konto gov.sarah@yahoo.com wurde inzwischen gelöscht.

Private Accounts für Staatsgeschäfte
Die "New York Times" hatte erst kürzlich berichtet, Palin habe als Gouverneurin von Alaska größten Wert auf Geheimhaltung bei strittigen Fragen gelegt. Demnach benutzen sie und ihre Spitzenbeamten manchmal private E-Mail-Accounts für Staatsgeschäfte, weil diese im Gegensatz zu offiziellen Schreiben im Falle einer Klage nicht eingesehen werden dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden