Do, 24. Mai 2018

Flotte Schwammerl

18.09.2008 12:31

Bodenpilze halten Weltrekord bei Beschleunigung

Bodenpilze sind klein, klebrig, leben im Dung - und ihre Sporen sind, wenn es um die Beschleunigung geht, die schnellsten der Natur. Zu diesem Schluss kommt der US-Forscher Nicholas Money von der Miami University in Oxford, Ohio, in der jüngsten Ausgabe des Wissenschaftsmagazins "PloS ONE". Dem Forscher ist es mit Hilfe von Spezialkameras gelungen, die Geschwindigkeit, mit der Pilzsporen nach außen geschossen werden, zu messen. Das die Erwartung des Forschers übertreffende Ergebnis: Die Beschleunigung beträgt zwischen zwei bis 25 Meter pro Sekunde, was einer Beschleunigung von 20.000 bis 180.000 g entspricht.

Insgesamt untersuchten Money und sein Forscherteam vier verschiedene Pilzspezies. Die Sporen, die zwischen zehn Mikrometer und einem halben Millimeter groß waren, wurden mit bis zu 25 Metern pro Sekunde weggeschossen. Obwohl diese Zahl beeindruckend ist, sind sie damit langsamer als ursprünglich angenommen. "Die Beschleunigung ist aber die echte Überraschung, denn sie hebt die Sporen in eine andere Ebene", meint Studienleiter Money.

Im Vergleich zur Beschleunigung der Sporen sind die anderen Lebewesen ausgesprochen langsam: Eine springende Antilope beschleunigt mit der 1,6-fachen Erdbeschleunigung - gemessen in "g". Flöhe beschleunigen beim Sprung auf 200 g und Quallen schießen ihre Nesselfäden mit immerhin 40.000 g hinaus. "Die schnellsten Sporen beschleunigten in einer Sekunde jedoch mehr als eine Million Mal ihre eigene Größe", so Money.

"Dungplize müssen die Sporen in Paketen so weit hinausschießen, damit sie an anderen Pflanzen haften bleiben", erklärt Dirk Krüger vom Department Bodenökologie am Helmholtz Zentrum für Umweltforschung. "Die Pflanzen werden dann mit den Sporen wieder von den Kühen gefressen. Der Verdauungszyklus im Kuhmagen ist für die Keimung erforderlich. So entsteht ein geschlossener Kreislauf." (pte)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden