Sa, 16. Dezember 2017

Sicher am Berg

11.08.2010 17:51

Ausrüstung & Co: So wird Wandern nicht zum Risiko

Bergwandern stellt ein gewisses Maß an Risiko dar, das man durch überlegtes Handeln und die richtige Ausrüstung vermindern kann.

Selbstüberschätzung ist eine der größten Gefahren. Nicht schneller gehen, um andere zu überholen oder einen Gipfel unbedingt erreichen zu wollen, obwohl das Wetter zum Abbruch rät. Gefährliche Stellen aufmerksam und vorsichtig überwinden. Auch ein ausgiebiger Hüttenabend kann Grund für einen Unfall sein!

Wetter kann umschlagen
Das Wetter kann im Gebirge plötzlich umschlagen. Regen und Schnee machen auch einfache Wege rutschig. Bei Gewitter exponierte Stellen verlassen, Drahtseilsicherung meiden. Bei Nebel stehen bleiben und warten, bis die Sicht besser wird, um sich neu orientieren zu können.

Zum Wandern richtige Kleidung und gutes Schuhwerk mit fester Sohle wählen. Die Bergschuhe im Geschäft am besten mit dicken Socken, die den Fuß schützen, testen. Wenn möglich, auf einer Schrägplatte, dann merkst du, ob der Fuß beim Abwärtsgehen im Schuh nach vorne rutscht. Für kältere Witterung solltest du einen leichten Pullover und einen Regenschutz mit dabei haben.

Vorsicht, "dünne Luft"
Anstrengung und "dünne Luft" können den Körper in Grenzzustände bringen. Erschöpfung macht den Tritt unsicher. Pausen einplanen. Nie alleine auf eine Bergtour! Außerdem solltest du immer eine Wanderkarte dabei haben, damit du dich nicht verirrst.

Das gehört in den Rucksack
Neben Regenschutz und einem T-Shirt zum Wechseln und einem Pulli sollten sich im Rucksack unbedingt auch folgende Dinge finden: genügend Trinkvorräte (Flaschen an Brunnen am Wegesrand nachfüllen), ein kleines Erste-Hilfe-Paket mit Bandagen, Pflastern, Schere, Notfalldecke und persönlichen Medikamenten. Da Schürfwunden und Zerrungen zu den häufigsten Wanderverletzungen gehören, kannst du auch Wundsalben oder kühlende Sport-Gels einpacken.

Sollte es zu einer Verletzunge kommen, gilt die P.E.C.H.-Regel: Pause, Eis (alternativ kann zum Beispiel auch Weleda Arnika-Gelee genommen werden), Compression, Hochlegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden