Do, 23. November 2017

Verleiht „Flügel“

17.09.2008 11:48

„Flutter“ ermöglicht MMS-Versand übers iPhone

Der Versand von MMS, also SMS mit multimedialen Inhalten, gehört mittlerweile bei fast allen Handys zum Standard. Nicht so jedoch bei Apples iPhone – bislang zumindest. Dank der kostenlosen Applikation "Flutter" lassen sich ab sofort auch über das Apple-Handy bequem Fotos samt Textnachricht versenden.

iPhone-Besitzer müssen ihre Fotos dank Flutter künftig nicht mehr umständlich über den Browser-Umweg verschicken, sondern finden nach der Installation, wie bei MMS-fähigen Handys üblich, bei der Auswahl eines Bildes die Option "per MMS versenden" vor. Zusätzlich lassen sich auch die Koordinaten des Aufnahmeortes mitschicken.

Nach dem Versand erhält der Empfänger einen Link, über den er das auf den Servern des Flutter-Anbieters Juice Master gespeicherte Bild ansehen kann. Vor- und Nachteil des MMS-Versands über Flutter: Während beim Versender lediglich die Gebühren für eine SMS anfallen, entstehen beim Empfänger Kosten für die Verbindung ins Internet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden