Sa, 24. Februar 2018

Große Pläne

16.09.2008 20:07

Mattersburg will mit Akademie Talente ausbilden

In Mattersburg erfolgte am Dienstagnachmittag der Spatenstich für eine Fußballakademie. Ein derartiges Projekt sei notwendig, um Spitzensportler im Burgenland zu halten, erklärte Martin Pucher, Obmann des SV Mattersburg. Die neue Fußballakademie soll 92 Schlafplätze, zwei Kunstrasen- und vier Naturrasenplätze sowie eine Trainingshalle umfassen, so Pucher. In die ersten zwei Bauabschnitte werden rund zehn Millionen Euro investiert.

"Wir wollen die Talente bestmöglich ausbilden und über den SVM an die Bundesliga heranbringen. Derzeit gehen uns noch Talente verloren", stellte der SVM-Obmann fest. Das Schulprojekt startete bereits 2005 basierend auf einer Kooperation mit der Mattersburger HAK. Jährlich melden sich rund 100 Kinder an, nur 25 bis 30 könnten jedoch aufgenommen werden, so Pucher.

Neben dem Fußballclub beteiligen sich auch das Land, der Bund und die Stadt Mattersburg an dem Projekt. "Hier entsteht ein modernes Trainingscamp für Spitzenfußballer und Nachwuchstalente", betonte Karl Kaplan, Präsident des Burgenländischen Fußballverbandes. Auch Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (S) zeigte sich davon überzeugt, dass mit der Fußballakademie eine "hervorragende Einrichtung" für den burgenländischen Fußball entsteht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden